• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
EWE Baskets finden ersten Zugang in Italien
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Basketball
EWE Baskets finden ersten Zugang in Italien

NWZonline.de Nachrichten Kultur

Schiller-Brief auf Benefizauktion

22.08.2018

Stuttgart Ein seit 50 Jahren als verschollen geltender Brief von Friedrich Schiller (1759–1805) soll bei einer Benefizauktion Ende November mehr als 20 000 Euro bringen. 15 000 Euro sei das Ausgangsgebot, sagte Auktionator Ferdinand Eppli am Dienstag in Stuttgart.

Profitieren würden von einem hohen Zuschlag die Stiftung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und die Stiftung Sauti Kuu („Starke Stimmen“) von Auma Obama, der Schwester des vormaligen US-Präsidenten Barack Obama.

Professor Helmuth Mojen vom Deutschen Literaturarchiv in Schillers Geburtsstadt Marbach bei Stuttgart sprach von einem „schönen Stück“. Das Archiv werde – im Rahmen der Möglichkeiten – mitbieten. Als Experte hatte Mojen die Echtheit der Handschrift vom 17. März 1794 bestätigt. In dm Brief äußert sich Schiller über seine ehemalige Schule und auch über die Stuttgarter Kulturszene.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.