• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Ton Steine Scherben: Rio Reiser liefert den Soundtrack zur Revolte

20.08.2020

Berlin Jimi Hendrix ist da. Es wird das letzte Konzert vor seinem Tod wenige Tage später. Ton Steine Scherben sind auch gekommen. Gerade erst in Berlin gegründet, hat die Rockband um Leadsänger Rio Reiser noch nie gemeinsam auf der Bühne gestanden.

Mit Hendrix auf Fehmarn

Auf Fehmarn soll das Love-and-Peace-Festival 1970 eine Art deutsches Woodstock werden. Die Politrocker spielen „Macht kaputt, was euch kaputt macht“. Reiser heizt die Fans noch auf. Erstmals entfaltet der Song, am 20. August vor 50 Jahren als erste Scherben-Single veröffentlicht, seine Urgewalt. „Das war fulminant“, erinnert sich R.P.S. Lanrue. Der heute 70-Jährige hat Ton Steine Scherben zusammen mit dem 1996 gestorbenen Reiser gegründet.

Ralph Peter Steitz (Lanrue) und Ralph Christian Möbius (Reiser) verbindet eine Menge. Im südhessischen Nieder-Roden laufen sie sich 1966 über den Weg. Reiser geht nach West-Berlin, Lanrue folgt kurz darauf. Für das Theaterstück „Rita und Paul“ schreiben sie 1969 „Macht kaputt, was euch kaputt macht“. Der Song hat direkten Bezug zum Stück. „Da wurde jeden Abend ein Fernseher mit einem Rechtsextremen zertrümmert“, erinnert sich Lanrue. „Dazu haben wir dann „Macht kaputt“ gespielt.“

Kurz darauf gründen Reiser und Lanrue mit Bassist Kai Sichtermann und Schlagzeuger Wolfgang Seidel die „Scherben“. Im Lauf der Jahre wird es Auszeiten und Wechsel in der Besetzung geben.

Im Kreuzberger Biotop

Die Scherben liefern den Soundtrack der Revolte: „Ich will nicht werden, was mein Alter ist“ steht für den Gene-rationenkonflikt, der „Rauch-Haus-Song“ ist Begleitung für Hausbesetzungen, „Keine Macht für Niemand“ steht für den Drang zu Freiheit und Anarchie. Kreuzberg, Postzustellbereich SO36, ist ihr Biotop.

Bei vielen Events sollen die Scherben spielen. Die Gagen sind bescheiden, Veranstalter erwarten Solidarität von der Band. All das wird Reiser und Lanrue Mitte der 70er zuviel, mit einer kleinen Scherben-Gemeinde ziehen sie nach Nordfriesland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.