• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Traurige Familiengeschichte ohne Sieger

23.11.2015

Wilhelmshaven Manchmal erfordert es mehr Mut, zuzugeben, dass eine Entscheidung falsch war, als auf seiner Meinung zu beharren. König Kreon muss das in dem antiken Klassiker „Antigone“ des griechischen Dichters Sophokles lernen. Am Sonnabend hat das Stück in der Inszenierung von Landesbühnen-Regisseurin Eva Lange im Stadttheater in Wilhelmshaven Premiere gefeiert.

„Antigone“ ist eine dieser Geschichten, in der es keinen Sieger gibt. Tragisch sind die Schicksale miteinander verwoben, ihnen geht die traurige Familiengeschichte des Ödipus voraus. Thebens König Ödipus hatte mit seiner Frau und Mutter Iokaste vier Kinder gezeugt: Polyneikes und Eteokles, Antigone und Ismene. Nach seinem Tod sollen sich die Brüder die Macht über Theben teilen, doch sie geraten in Streit und töten sich im Kampf gegenseitig. Nun verfügt Kreon, der neue Herrscher über Theben, dass Polyneikes vor aller Augen verwesen soll. Antigone widersetzt sich Kreons Befehl. Darauf steht der Tod.

Zenzi Huber ist eine starke Antigone. Sie versteht es, ihrer Verzweiflung, Trauer und grenzenlosen Wut körperlich, mimisch und sprachlich Ausdruck zu verleihen. Kreon ist ebenso stark auf der Bühne. Sven Brormann zeigt glänzend, wie sich der gefühllose König in einen bereuenden Mann verwandelt.

Aom Flury mimt sowohl den Boten als auch den Seher Teiresias. Ramona Marx zeigt als Eurydike eine starke Bühnenpräsenz. Überzeugen können auch Fabian Monasterios als Chor und Robert Lang als Kreons Sohn Haimon. Den wohl schwierigsten Part hatte Robin Wegner, der den toten Polyneikes darstellte und rund eineinhalb Stunden reglos auf einem Tisch lag.


Alle NWZ -Theaterkritiken unter   nwzonline.de/premieren 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.