• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Stephenie Meyer: „Twilight“-Autorin stellt neues Buch vor

08.10.2015

Washington Rollentausch in der Vampir-Welt von Stephenie Meyer: Die Autorin der erfolgreichen Jugendbuch-Reihe „Twilight“ hat ein neues Buch präsentiert. Anlass ist der zehnte Jahrestag der Veröffentlichung des ersten „Twilight“-Bandes. Der nun in den USA erschienene Roman „Life and Death“ (dt: „Leben und Tod“) hat aber eine Besonderheit, wie Meyer am Dienstag (Ortszeit) in der Fernsehsendung Good Morning America erklärte: Und zwar vertauschte sie die Geschlechterrollen. Aus Protagonistin Bella Swan wurde Beau, Vampir Edward Cullen und Werwolf Jacob wurden zu Edythe und Julie.

Sie hoffe, dass so junge Leser die Romane für sich entdeckten, sagte Meyer. „Es ist immer noch die gleiche Geschichte. Es ist eine Liebesgeschichte und es ist egal, wer der Junge ist und wer das Mädchen.“ Die 41-Jährige wurde mit der Liebesgeschichte zwischen der Schülerin Bella und dem Vampir Edward weltbekannt. Seit 2005 wurden mehr als 150 Millionen der Bücher verkauft, die fünf Verfilmungen spielten umgerechnet etwa 3 Milliarden Euro ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.