Sandkrug - Ohne schweres Gerät ging hier am Mittwochvormittag gar nichts. Mit Hilfe eines Traktors hat der Orts- und Bürgerverein Sandkrug elf schwere Holzbänke im Waldpark nahe der beiden Kirchen aufgestellt. Neben dem 1. Vorsitzenden Klaus Dallenga unterstützten Manfred Schönwolf, Hartmut Wiemer, Ursel Stühmer, Ewald Rabin, Jürgen Boning und Walter Schierhold die Aktion.

Der Frühjahrsputz im Sandkruger Waldpark soll das vor zwölf Jahren vom Orts- und Bürgerverein gestaltete Areal wieder rechtzeitig zur warmen Jahreszeit einladend machen. „Viele Brautpaare lassen sich hier fotografieren“, freut sich Schönwolf, unter dessen Regie der Waldpark 2002 auf dem Gebiet der Niedersächsischen Staatsforsten angelegt worden war. Seit Freitag voriger Woche plätschert bereits wieder der zentrale Brunnen. Drei Pumpen sorgen dafür, dass immer genügend Wasser vorhanden ist und der Kreislauf aufrechterhalten wird. Die Stromkosten dafür trägt ebenfalls der Orts- und Bürgerverein.

Nächster offizieller Termin, zu dem der Sandkruger Verein die Bürger einlädt, ist das Osterfeuer am 19. April beim Gesellschaftshaus Ripken in Streekermoor. Beginn der traditionellen Feier, mit der die dunkle Jahreszeit endgültig vertrieben werden soll, ist dort um 19 Uhr.