Wardenburg/Hamburg - Das fünfte Buch der Wardenburger Autorin Lieselotte Kamper, „Deine Willkür – Meine Bürde. Die Geschichte eines entsorgten Vaters“ (erschienen 2019), steht an diesem Freitag, 11. Dezember, ab 20 Uhr im Mittelpunkt einer Online-Lesung mit anschließender Diskussion.

Gegenstand des Romans, der sich an eine wahre Geschichte anlehnt, ist das Thema Kindesentzug, bei der ein Elternteil alles daran setzt, dem anderen Elternteil die gemeinsamen Kindern vorzuenthalten. Organisiert wird die Lesung, an der jeder Interessierte via Internet teilnehmen kann, vom Hamburger Landesverband des bundesweiten Vereins „Väteraufbruch für Kinder“.

Kamper erzählt die Geschichte eines liebevollen Vaters zweier Töchter, der immer hart gearbeitet hat, um seiner Familie ein unbeschwertes Leben bieten zu können, bis ihn seine Frau betrügt. Doch nach der Trennung von seiner Familie fällt er in ein tiefes Loch. Trost und Halt findet er in verschiedenen Selbsthilfegruppen, die ihm die nötige Stärke geben, wieder in die Spur zu kommen.

Der Verein Väteraufbruch für Kinder ist bundesweit mit Beratungsstellen vertreten. Die Links, um sich in die Lesung einschalten zu können, finden Interessierte unter

Marén Bettmann
Marén Bettmann Redaktion Wardenburg