Wardenburg - Lego-Steine, Playmobil-Figuren oder eine Barbie-Puppe – alles Dauerbrenner vieler Jungen und Mädchen auf ihren weihnachtlichen Wunschzetteln. Doch nicht alle Eltern haben die finanziellen Mittel, ihrem Nachwuchs Wünsche wie diese zu erfüllen. Vor diesem Hintergrund stellt das Gemeinde Wardenburg Marketing Forum (GWMF) in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde in diesem Jahr zum zehnten Mal einen Wunschbaum auf. Hier hängen Karten mit Weihnachtswünschen von Kindern zwischen 0 und 14 Jahren, die jeder Bürger mit relativ wenig Aufwand erfüllen kann (siehe Kasten).

372 Kinder in der Gemeinde Wardenburg wurden in diesem Jahr angeschrieben (Vorjahr: 375). „Die Wünsche sollen einen Wert von maximal 20 Euro haben“, erklärt Nicole Bremer vom Wunschbaumteam. Teurere Wünsche, wie zum Beispiel eine Playstation, würden im Vorfeld aussortiert.

fünf Schritte, die zu leuchtenden Kinderaugen unterm Weihnachtsbaum führen

Schritt 1: Durch das Sozialamt der Gemeinde wurden ab dem 8. Oktober 2018 alle Wardenburger Eltern angeschrieben, die Leistungen nach dem SGB II, XII und AsylblG bekommen bzw. Wohngeld beziehen und in deren Haushalt ein oder mehrere Kinder zwischen 0 und 14 Jahren leben.

Schritt 2: Die Kinder/Jugendlichen teilen auf beigefügten Wunschkarten (nach Altersgruppen 0-5, 6-10 und 11-14 Jahre) bis zum 2. November ihre Wünsche mit. Bei der Abgabe im Rathaus in die aufgestellten Wunschboxen wird die Anonymität der Kinder gewahrt.

Schritt 3: Die Wunschkarten werden von der Gemeinde an den „Wunschbaum“ gehängt, der ab 5. November im Foyer des Wardenburger Rathauses steht. An diesem Tag findet zum Start der Aktion von 17 bis 19 Uhr eine Pflückparty statt. Wer einen Wunsch erfüllen möchte, pflückt bis zum 23. November eine der Karten vom Baum, besorgt das Geschenk und verpackt es weihnachtlich.

Schritt 4: Die Abgabe der Geschenke erfolgt in diesem Jahr wieder im Geschäft „Sophies Welt“, Oldenburger Straße 233, bis zum 30. November.

Schritt 5: Das Aushändigen der Geschenke an die Eltern/Kinder erfolgt durch Mitarbeiter des Sozialamts in der Zeit vom 10. bis zum 21. Dezember während der Öffnungszeiten im Rathaus.

Offizieller Start der Aktion ist am Montag, 5. November, im Foyer des Rathauses. Hier sind alles Bürger von 17 bis 19 Uhr bei Punsch und Spekulatius zu einer Pflückparty eingeladen. Begrüßt werden die Besucher vom stellvertretenden Bürgermeister Dr. Stefan Depta. Für Musik sorgen der Zitronenfalter-Chor und der Hort-Chor der Grundschule Wardenburg. Im Anschluss liest Anke Schierhold eine weihnachtliche Geschichte.

Auch Schulklassen, Gruppen, Vereine oder Firmen können sich als Sponsoren einbringen und ein oder mehr Geschenke übernehmen. Wer keine Zeit hat, persönlich ein Geschenk zu kaufen, kann auch Geld spenden, mit dem dann das Marketingforum am Wunschbaum hängen gebliebene Kartenwünsche erfüllen kann. (Spenden-Konto des GWMF bei der LzO (IBAN: DE 34 2805 0100 3791 4421 26/Stichwort: Wunschbaum).

Marén Bettmann
Marén Bettmann Redaktion Wardenburg