• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Tv-Vorschau: Welt der emotionalen Verrohung

28.03.2015

Kiel Immer wieder zeigt die Kamera die Tristesse der grauen Plattenbauten der Siedlung am Rande der Gesellschaft. In den Wohnungen lebt das Elend auf unterschiedlichste Art, und auf der Straße lungern die Kids, ohne so recht zu wissen, was sie tun sollen.

Hinter einer Wohnungstür, im mit Flaschen übersäten, verhunzten Wohnzimmer entdeckt ein Kind die Leiche: Den pädophilen 60-jährigen Onno Steinhaus, blutüberströmt, erschlagen. Der Hammer liegt noch da.

In der „Tatort“-Folge „Borowski und die Kinder von Gaarden“ an diesem Sonntag (ARD, 20.15 Uhr) tauchen die Kommissare Klaus Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli) ein in eine Welt der Perspektivlosigkeit, der sozialen und emotionalen Vernachlässigung und Verrohung.

Die Grimme-Preisträger Eva und Volker A. Zahn haben für ihr Drehbuch einen authentischen Fall aus Berlin als Vorbild genommen. Damals erschlug ein missbrauchter Junge aus Rache und Verzweiflung seinen Schänder. „In Kiel-Gaarden, wo unsere Geschichte spielt, leben rund 60 Prozent der Kinder unter 15 Jahren in Familien, die auf Sozialleistungen angewiesen sind“, sagt Volker A. Zahn. „Wir wollten aber von Anfang an kein klassisches Sozialdrama erzählen, sondern auf spannende Weise illustrieren, wie sich Kinderarmut in einem scheinbar wohlhabenden Land wie Deutschland manifestiert“, ergänzt Eva Zahn.

Im „Tatort“-Krimi ist der Star eine Kinder-„Gang“ – wobei Timo Scholz als Verdächtiger im Fokus steht. Der bei den Dreharbeiten erst 14-jährige Bruno Alexander spielt ihn außergewöhnlich ausdrucksstark mit viel Leidensdruck, aber auch mit Stolz und Lebenshunger. Auch die anderen Kids überzeugen durch flapsige Sprüche, cooles Gehabe. Regisseur Florian Gärtner wollte unbedingt Kinder einsetzen und nicht bereits Ältere: „Mir ging es darum, dass sie gute Typen sind, die authentisch wirken.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.