• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

LITERATUR: Wenn der Anstand schwindet

15.09.2006

Sein Buch ist nach Victor Klemperers Tagebüchern eines der bisher erschütterndsten Zeugnisse der moralischen Degeneration Deutschlands unter dem Hakenkreuz. Es ist das Beispiel einer bildungsbürgerlichen Berliner Familie, die sich dem neuen Zeitgeist widersetzte – aus dem für sie simplen Grundsatz heraus, dass Anstand, Sitte und Bildung der einzige Maßstab für ein Leben sein können.

Unsittlichen Anfechtungen der „Verbrecherbande“, wie Fests aus dem Lehrdienst entfernter Vater Hitler und seine Kumpane nennt, begegnet die Familie in einer Welt, in der dem „Volk der Dichter und Denker“ der „politische Verstand abhanden gekommen ist“, mit dem biblischen Grundsatz: „Auch wenn alle mitmachen – ich nicht!“

Seine Erinnerungen wollte Fest nicht als eine Geschichte der Hitlerzeit verstanden wissen, sondern als deren Widerspiegelung in der Familie. Das Buch ein ebenso akribisches wie persönliches Zeitdokument, das sich streckenweise nicht ohne Frösteln liest angesichts der „Banalität des Bösen“.

Fest meldete sich noch freiwillig zum Wehrdienst, gegen Ende des Kriegs und zum Entsetzen des Vaters. Und noch einen anderen väterlichen Rat befolgt der Sohn später nicht: Der Historiker macht das „Gossenthema“ Hitler, wie es der Vater nannte, zu einem Mittelpunkt seines publizistischen Schaffens.

Demnächst im Handel

Joachim Fest: „Ich nicht. Erinnerungen an eine Kindheit und Jugend“. Rowohlt Verlag, Reinbek 367 S., Euro 19,90. Das Erinnerungs-Buch erscheint laut Verlag am 18. September.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.