• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Tange Und Nethen: 35.000 Feiernde machen das Ammerland zum Partyland

17.05.2016

Tange /Nethen Mallorca-Feeling in Tange, Karibik-Flair in Nethen. Tausende – überwiegend junge – Menschen feiern Pfingsten im Ammerland auch in diesem Jahr wieder mit Musik: In der Disco Tange steht Pfingstsonntag traditionell der Frühtanz auf dem Programm, im Beachclub Nethen das House- und Elektrofestival „Oldenbora“.

Einer von Tausenden, denen die Wetterkapriolen nicht vom Feiern abhalten, ist Nico (21) aus Aurich. „Tange ist nur einmal im Jahr und einfach geil“, ist er sich mit Kim (19), Timo (19) und Jessica (22) einig. Sie alle sind für einen Sonntag früh raus aus den Federn: Mit dem Bus geht es aus Ostfriesland ins Ammerland. „Für Tange lohnt sich das“, meinen alle.

Apropos Bus: Deutlich mehr Gäste als in den Jahren zuvor, kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Allein ein Busunternehmen aus dem Ostfriesischen hat 21 davon im Einsatz, knapp 1000 Besucher reisen damit an (und später auch wieder ab). Das freut auch die Polizei, die trotz intensiver Kontrollen auf An- und Abfahrt nur wenige Drogen- und Alkoholverstöße vermeldet.

Ikke Hüftgold, Mickie Krause und Mia Julia – allesamt Bierkönig-erprobt – sorgen in der „Tange Event Halle“ für Ballermann-Stimmung. „So geh’n die Gauchos“, „Zehn nackte Friseusen“ und „Oh Baby“ – aus tausenden Kehlen kommen die Refrains der Partyschlager. Nico und Co. sind absolut textsicher.

Rund 25.000 Partygänger sind es in Tange auch in diesem Jahr nach Angaben des Veranstalters wieder. Vom unbeständigen Wetter hat sich kaum einer abhalten lassen. Und die, die kommen, feiern überwiegend friedlich, trotz teilweise erheblichen Alkoholkonsums. Und für die Einzelnen, die doch mal zu sehr über die Stränge schlagen, ist die Party schnell vorbei.

Im Beachclub Nethen sind es nach Angaben der Veranstalter rund 10.000 Freunde elektronischer Musik, die sich vom kühlen und mitunter nassen Wetter nicht vom Feiern abhalten lassen. International und regional angesagte Discjockeys sorgen auf drei Bühnen am Sandstrand für Stimmung. Mit dabei sind Größen wie Alle Farben, Aka Aka & Thalstroem und The Glitz. Auch hier wird weitgehend friedlich gefeiert, die Polizei muss nur wenige Platzverweise aussprechen.

„Die Stimmung ist super, auch wenn das Wetter hätte besser sein können“, meinen Jessica (22) und Saskia (26) aus Weyhe. Sie finden es aber toll, dass die Veranstalter Regenponchos für die Gäste vorhalten. „Die ,Oldenbora‘ ist einfach der Hammer“, sagen auch Vemke (20) und Florian (32) aus Syke. Das wechselhafte Wetter störe da gar nicht. „Die Location, das Feeling, der Sandstrand, das Wasser – das ist alles sehr geil“, finden die beiden.

Es ist dieses besondere „Oldenbora“-Flair, das auch DJ’s wie der Bremer Mark Bale schätzen. Er kennt noch die kleinen Anfänge des Festivals in Oldenburg, ist fast jedes Mal dabei gewesen. „Es ist richtig geil, was hier abgeht“, sagt er. Da ist es kein Wunder, dass er nach seinem Auftritt vor Ort bleibt und die einmalige Atmosphäre genießt.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-ammerland 
Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.