• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

So schön feierte der Nordwesten Pfingsten

06.06.2017

Im Nordwesten Sonnig, bunt und fröhlich war das Pfingstwochenende im Nordwesten. Das schöne Frühlingswetter lockte Tausende zu den zahlreichen Veranstaltung in der Region.

Bei der offiziellen Eröffnung des 614. Wildeshauser Gildefestes am Sonntagabend wurde die Burgwiese als Konzertwiese präsentiert. Ein Höhepunkt dabei war, dass alle Zuschauer mit dem Trompeter-Showcorps „Leinegarde“ das Beatles-Stück „Hey Jude“ sangen. Weitere Musikgruppen boten Kurzweil. Der Abend endete mit einem musikalischen Feuerwerk. Die Zeitreise durch die Musikgeschichte war mit dem AC/DC-Stück „Thunder“ eröffnet worden. Am Sonntag und Montag lockte auch der Kunst- und Handwerkermarkt in die Innenstadt.

Mehr als 200 Drachenflieger aus Deutschland und den Niederlanden sowie einer aus England haben am Pfingstwochenende den Himmel über dem Friesenstrand im Butjadinger Seebad Tossens im Landkreis Wesermarsch bunt gemacht. 17 311 Besucher zählte das dreitägige Fest. Es herrschten optimale Windbedingungen für die Drachenflieger und für die Besucher angenehme sommerliche Temperaturen von 20 bis 22 Grad Celsius. Gleich vier Zirkus-Angebote gehörten zum bunten Programm für die ganze Familie.

Hunderte Fans alter Mühlen haben am Pfingstmontag die Chance einer Besichtigung der Industriedenkmäler genutzt. Die von Wind und Wasser angetriebenen Mühlen faszinieren noch immer. In Varel verfolgten über 200 Gäste im Mühlengarten die Wahl der neuen Mühlenkönigin Femke Ahlers.

Auch bei der Landpartie auf Schloss Gödens in Friesland war viel Betrieb. Die Ausstellung rund um die feine ländliche Lebensart lockte am Wochenende Tausende Besucher.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.