• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Jubiläumsführungen Durch Den Kurort: 100 Jahre Bad (Zwischenahn) auf 800 Metern

13.04.2019

Bad Zwischenahn Wilhelm Heinrich Schüßler ist wohl einer der bekanntesten Söhne der Gemeinde Bad Zwischenahn. „Aber trotzdem gab es hier nie Schüßler-Anwendungen, sondern nur Kneipp!“, muss Kurpfleger Karl seinen „Tages-Kur“-Gästen gestehen. Ein paar Minuten zuvor ist Karl erst aus dem Sanatorium gekommen – und hat sich schnell einen Arztkittel geklaut. Klingt ein bisschen nach „irgendwas stimmt hier nicht?“ Richtig, denn Karl ist weder Arzt noch Kurpfleger und heißt auch gar nicht Karl.

Gästeführungen „100 Jahre Bad“

1919 wurde Bad Zwischenahn offiziell zum Kurort ernannt. Aus diesem Grund finden mehrere Veranstaltungen statt, zudem gibt es zwei besondere Gästeführungen.

Die „Tages-Kur“ ist eine Kostümführung. Sechs bis 30 Besucher können mitlaufen, die Führung wird an jedem zweiten Freitag im Monat (April bis November) angeboten. Der nächste Termin ist der 10. Mai. Die Führungen beginnen um 15.30 Uhr vor dem Alten Kurhaus und kostet 15 Euro pro Person.

Die zweite Führung heißt „Wo bleibt denn bloß der Kofferträger“ und findet an jedem ersten Freitag im Monat (April bis November) statt. Sie beginnt um 15.30 Uhr vor dem Bahnhof.

Beim „Kofferträger“ handelt es sich um eine inszenierte Führung, die eher einem Theaterstück gleicht. Die Teilnahme kostet 35 Euro pro Person, der nächste Termin ist der 3. Mai.

Karten für beide Führungen gibt es nur im Vorverkauf bei der Tourist-Information Bad Zwischenahn, Telefon  04403/61 159.

Tatsächlich ist der Pfleger Bestandteil einer neuen Führung, die sich die Bad Zwischenahner Gästeführer ausgedacht haben. Gespielt wird der Pfleger von Jens Oeltjendiers-Odion und der Anlass das Jubiläumsjahr „100 Jahre Bad“, welches in Zwischenahn dieses Jahr gefeiert wird. Seit 2012 führt Oeltjendiers-Odion schon Besucher und Einheimische durch den Kurort. Zum Geburtstag haben er und die anderen Gästeführerinnen und Gästeführer sich zwei besondere Führungen ausgedacht (siehe Infobox).

Die „Tages-Kur“, auf der es auf einer Laufstrecke von nur rund 800 Metern vom Alten Kurhaus bis zur neuen Kurklinik und durch 100 Jahre Geschichte geht, „ist die schlankere Führung“, so Oeltjendiers-Odion. Da nur eine Person als „Kurpfleger Karl“ oder „Kurpflegerin Erika“ Zeit haben muss, im Gegensatz zur inszenierten Führung „Wo bleibt denn bloß der Kofferträger“, an der 14 Personen beteiligt sind.

Schlank ist derweil nur der Aufwand hinter den Kulissen, die Führung selbst hält genug Informationen bereit. So erzählt „Karl“ vom Disput zwischen Kneipp und Schüßler, vom Wirken der verschiedenen Kurdirektoren der vergangenen 100 Jahre, vom Mainzelmännchen-Erfinder Wolf Gerlach – und natürlich vom „berühmtesten Kurgast“ Hermann Löns.

Letzterer wurde nämlich 1910 von seiner damaligen Frau „in den kleinen aufstrebenden Kurort“ geschickt, wie Oeltjendiers-Odion erzählt. Er sollte von seiner Schreibblockade geheilt werden. „Schreiben konnte er am Ende wieder!“, weiß der Gästeführer. Aber von anderen gelösten Blockaden und ausgelebten Schwächen „hat seine Frau hoffentlich nie etwas erfahren“.

Ein bisschen Spaß muss bei dieser Führung sein und ohne „Kur“ geht auch die „Tages-Kur“ nicht. Deswegen gibt es für die Teilnehmer auch eine Sofort-Therapie in Form von Schüßler-Salz. Die ganz mutigen, zumindest solange es noch nicht wärmer ist, können auch im zweiten Teil der zweistündigen Tour eine kleine Kneipp-Anwendung ausprobieren.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.