• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

200. Geburtstag: Bremen feiert Stadtmusikanten

26.06.2019

Bremen Esel, Hund, Katze, Hahn: Die vier tierischen Märchenhelden der Hansestadt Bremen bekommen eine riesige Geburtstagsparty. Noch bis September feiert die Stadt den Stadtmusikantensommer mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen.

Doch genau am 3. Juli jährt sich die Veröffentlichung der Grimm’s Kinder- und Hausmärchen von 1819 zum 200. Mal. Hier erschien erstmals die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten und das wird ganz besonders gefeiert – mit einem großen Fest im Herzen der Stadt, viel Musik sowie Gesang von Mittwoch bis Sonntag, 3. bis 7. Juli.

„Die Stadtmusikanten stehen für Teamgeist, Wagemut und Glaubwürdigkeit, sie sind authentisch, auch im Alter noch topfit, tolerant, sympathisch und zusammen stark – ein tolles Team eben, mit Eigenschaften, die wir gern auf Bremen, die Bremerinnen und Bremer projizieren“, sagte Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) bei der gemeinsamen Vorstellung des Programms unter anderem mit dem für Tourismus und Marketing zuständigen Geschäftsführer der WFB Wirtschaftsförderung Bremen, Peter Siemering.

Wie bei den Stadtmusikanten haben sich zur Geburtstagswoche völlig unterschiedliche Individuen, Einrichtungen, Verbände, touristische Leistungsträger sowie viele Musiker zusammengetan, um gemeinsam aufzutreten und Bremen zu repräsentieren. „Darüber freue ich mich sehr! Eine tolle Gelegenheit, die Emotionen, die sich mit den Stadtmusikanten verbinden, noch stärker herauszustellen“, so Sieling.

Musikalische Eröffnung auf Domshof

Den Auftakt macht das Fensterkonzert mit den Bremer Philharmonikern am Mittwoch, 3. Juli, bei dem die Musiker den Domshof in der Innenstadt aus den umliegenden Häusern mit musikalischen Klängen erfüllen. Um Punkt 13.30 Uhr treten die Bremer Stadtmusikanten auf dem zum Marktplatz gelegenen Teil des Domshofs auf. Mit den letzten Glockenschlägen des Doms erscheint der Generalmusikdirektor der Bremer Philharmoniker, Marko Letonja, auf dem Platz. „Wir beginnen mit Aaron Coplands ‚Fanfare for a comon man‘. Zum Auftakt gibt es schwere, kräftige Paukenschläge – Gänsehautfeeling pur. Auf jeden Fall eine Musik, die Aufmerksamkeit erregt, und auch die letzten Passanten zum Spektakel locken wird“, kündigte Letonja an. Auf dem Programm stehen Werke wie Händels Feuerwerksmusik, die Ouvertüre von Bizet’s Carmen oder Mussorgskys „Das große Tor von Kiew“. Und natürlich darf ein Geburtstagsständchen nicht fehlen. Das Konzert dauert etwa eine halbe Stunde. Anschließend serviert die Konditoreninnung Bremen/Oldenburg süße Köstlichkeiten, während der Bremer Ratskeller eine prickelnde Getränke für Groß und Klein spendiert.

Stadtmusik in der Innenstadt

Im direkten Anschluss startet um 15 Uhr die Stadtmusik, das Straßenmusikfestival zu Ehren der Bremer Stadtmusikanten. Bis Samstag, 6. Juli, bespielen Straßenmusiker, Bands und Ensembles vieler verschiedener Musikrichtungen jeden Nachmittag ausgewählte Plätze in der Bremer Innenstadt. Dabei sind fünf kleine Bühnen, benannt nach Esel, Hund, Katze und Hahn sowie den obligatorischen Räubern, in der Innenstadt verteilt. Alle Programmangebote sind kostenlos zu erleben.

mit Musikantenmob zur Massenkakophonie

Am Samstag, 6. Juli, folgt der nächste Höhepunkt, der Musikantenmob, ein Flashmob mit Musikern und Zuschauern. Geplant ist eine musikalische mobile Massenkakophonie mit teilnehmenden Bands der Stadtmusik, Schlagwerkern der Bremer Philharmoniker, dem Blechbläserquintett Brasserie, der Samba-, Tanz- und Stelzenformationen des Bremer Karnevals unter Leitung von Janine Jaeggi und möglichst vielen Bremern. Um 16 Uhr beginnt auf dem Grasmarkt zwischen Rathaus und Dom eine einleitende Performance der Schlagwerker. Groß und Klein können mitmachen – eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab 16.30 Uhr setzt sich der Tross in Bewegung über die Domsheide in Richtung der Kunsthalle. Um circa 17.30 Uhr steigt das große Finale der Geburtstagswoche – die große Massenkakophonie zur Vertreibung der Räuber.

Breminale an der Weser

Parallel zur Geburtstagswoche der Stadtmusikanten findet die 32. Breminale statt. Über 100 Bands und Interpreten bescheren den rund 200 000 Gästen live und umsonst gute Laune. Am Sonntag, 7. Juli, gibt es mit dem Stadtmusik Special noch einen weiteren Höhepunkt.


Mehr Infos gibt’s unter   www.stadtmusikantensommer.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.