• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Christlob Mylius und sein Reisetagebuch

17.07.2010

Christlob Mylius war ein im 18. Jahrhundert sehr bekannter Freigeist, Naturwissenschaftler und Aufklärer - Neffe des sieben Jahre jüngeren Gotthold Ephraim Lessing, der in seiner Jugend zu ihm aufblickte. Mylius wurde 1722 in Reichenbach in der kursächsischen Oberlausitz als Sohn eines Pfarrers geboren und starb schon 1754 - also nur 32 Jahre alt - in London, als er auf dem Sprung zu einer großen Erkundungsreise nach Nordamerika war.

Immatrikulation in Leipzig

Der junge Mylius besuchte, wie wenig später Lessing, die städtische Lateinschule in Kamenz (Sachsen) und ließ sich 1742 an der Universität Leipzig immatrikulieren. Er studierte dort Medizin und Naturwissenschaften. Unter dem Einfluss des damaligen deutschen Literaturpapstes Johann Christoph Gottsched wandte sich Christlob Mylius aber auch bald der Dichtkunst zu und schrieb selber Gedichte und Komödien im strengen Stil nach dem Vorbild des französischen Klassizismus. Im Jahre 1748 ging er als Journalist nach Berlin und gab die Zeitschriften „Der Freygeist“ und „Der Naturforscher“ heraus und wurde Redakteur der „Berlinischen privilegierten Zeitung“, der späteren „Vossischen Zeitung“.

Ein Universalgelehrter

In seinen Beiträgen beschäftigte er sich sowohl mit Literaturkritik im aufklärerischen Sinne als auch mit den experimentierenden Naturwissenschaften. Er war also im besten Sinne noch ein Uni-

FORTSETZUNG NÄCHSTE SEITE

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.