• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

So bunt feiert der Nordwesten die 5. Jahreszeit

25.02.2019

Damme /Ramsloh /Bremen /Ganderkesee Bei herrlichem Sonnenwetter haben mehr als 40 000 Narren in bunten Kostümen die Traditions-Fastnacht in Damme gefeiert. An dem Karnevalsumzug am Sonntag beteiligten sich rund 9000 Aktive, während Tausende Narren die Zugroute säumten. Um 12.33 Uhr setzte sich der knapp fünf Kilometer lange Lindwurm mit über 240 Wagen sowie Fuß- und Musikgruppen in Bewegung, vorweg die Polizeireiter der Pferdestaffel Hannover.

Ein Motivwagen war als Lokomotive „Emma“ aus den Abenteuerreisen von Lukas und Jim Knopf gestaltet, auch ein gigantisches grünes Krokodil gehörte zu den Motivwagen. „Zirkus Berlin, Kroko frisst Groko“, lautete das Motto. Kinder sammelten eifrig Süßigkeiten, die von den Wagen geworfen wurden.

Eine ausgelassene Stimmung wird in der Kleinstadt im Landkreis Vechta auch an diesem Montag zum Dammer Rosenmontagszug erwartet, der um 12.33 Uhr ebenfalls beim Rathaus beginnt. Der Verein Dammer Carnevalsgesellschaft von 1614 organisiert die Veranstaltung traditionell eine Woche vor dem offiziellen Rosenmontag. Dies ist seit dem Jahr 1892 so. Um dem Narrenwesen Einhalt zu gebieten, setzte damals der Bischof von Münster ein 40-stündiges Gebet an. Die pfiffigen Dammer zogen daraufhin ihre tollen Tage einfach eine Woche vor.

Beste Laune herrschte am Sonntag auch in Ramsloh. In dem Dorf in der Gemeinde Saterland gehört ein Karnevalsumzug seit Jahrzehnten fest zur närrischen Zeit dazu. Fast 100 Festwagen, Fußgruppen und Musikgruppen zogen am Nachmittag bei bestem Wetter quer durch den geschmückten Ort. Die Straßen waren dabei gesäumt von tausenden Besuchern. Nach dem Umzug wurde im Festzelt noch ausgiebig gefeiert. Bereits am Freitagabend fand in Ramsloh ein großer Gala-Abend statt. Rund 1000 Karnevalisten nahmen an der Prunksitzung im Festzelt teil und genossen ein mehrstündiges Programm.

Das bunte Treiben beim 34. Samba-Karneval in Bremen hat derweil am Sonntag Tausende Menschen auf die Straßen gelockt. Nach dem Auftakt auf dem Marktplatz zogen die kostümierten Menschen am Samstag in Tanz-, Maskenspiel- und Stelzengruppen unter dem Motto „Laune der Natur“ bei strahlendem Sonnenschein durch die Innenstadt. Die Aktiven kamen den Organisatoren zufolge aus Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Polen und Großbritannien. Die Veranstaltung ist laut den Machern der größte Samba- und Maskenkarneval in Deutschland. Er wird seit 1986 jährlich organisiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.