• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Am Strand von Dangast so viel Andrang wie im Hochsommer

15.10.2018

Dangast /Wilhelmshaven Wahre Menschenmassen schoben sich am Wochenende in Dangast Richtung Stand. „Das Wetter ist bombig. Der Strand ist voll mit Gästen“, sagte Corinna Fresemann von der Kurverwaltung Dangast am Sonntag. Das Wasser sei durch das Watt erwärmt. „Wenn die Flut kommt, schwimmen viele in der Nordsee. So warm war es um diese Zeit noch nie.“ Allerdings: Strandkörbe gab es keine mehr, die waren bereits im Winterlager – diese Auflage müsse ab Oktober wegen der Sturmflutzeit erfüllt werden, hieß es. Stattdessen saßen die Menschen mit Decken oder mitgebrachten Strandmuscheln im Sand.

Auch in Wilhelmshaven war der Strand beliebt. Außerdem lockte das „Lichtermeer“ mit geheimnisvoll leuchtenden Objekten und in allen Farben schillernden Licht-Installationen.

Auch am Montag soll das warme, sonnige Wetter anhalten. Nach der aktuellen Prognose kühlt es sich bis Mittwoch allmählich nur leicht auf 23 Grad ab. Regen ist weiter nicht in Sicht.

Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2084
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.