• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Die Kannibalen lassen es sich visuell schmecken

01.03.2011

ECKWARDEN Als Tarzans Jane leitete Nantke Herter die Sitzung des Jugendkarnevals der Dorfgemeinschaft Eckwarden in der Gaststätte Eckwarder Hof ein. Sie wurde begleitet von den beiden Kannibalen Bryan Herter und David Albrecht – die sie aber nicht verspeisen, sondern unterstützen wollten. Auch für diesen Abend hatten die Organisatoren sich ein flottes und fetziges Programm einfallen lassen, das das Publikum begeisterte.

Mit afrikanischer Musik und mit einem weiteren Auftritt als Pink-Panther sorgte für Furore die Tanzgruppe Sunshine-Girls – mit Tatjana Werner, Malin Duhm, Yvonne Schröder, Lisa Jayne Meier, Kira Lengfeld, Louisa Reiners, Jasmin Blankenforth und Manina Paries. Auch die jungen Tänzerinnen der Mini-Teenies hatten am Abend noch genügend Luft für einen weiteren Auftritt und tanzten gemeinsam mit den Sunshine-Girls.

Angelina Strupp kam mit sieben jungen Männern auf die Bühne – allerdings steckte sie im Kochtopf. Die Kannibalen Jouke Bergsma, Jonas Reiff, Nico Meiners, Jannis Strupp, Tjorven Siegel, Steffen Bergsma und Andy Ostendorf hatten Angelina als ihr „Abendessen“ mitgebracht, verzichteten aber auf das Mahl und legten einen flotten Tanz hin.

Für Gelächter sorgte das Reporter-Team der „Wattspökers“. Andy Ostendorf, Ciska Siefken, Thalke Emmert, Swantje Logemann und Svenja Briesenick berichteten in ihren Fernsehsendungen über Babys, Boxen, Schweinezucht und Kochen.

Schon beim Karneval der Erwachsenen hatten die Südstrandteenies den Saal begeistert und so kamen Mara Hajres, Lynn Ostendorf, Ciska Siefken, Laura Immoor, Lea Meiners, Romina Harjes, Swantje Logemann und Annika Büsing auch auf eine Stippvisite beim Jugendkarneval vorbei und zeigten ihren Tanz noch einmal.

Mit dem Auftritt des US-Popstars Kesha erreichte der Jugendkarneval dann einen weiteren Höhepunkt. Allerdings hatte das Original keine Zeit und so vertraten Britt Herter und Louisa Marzinzick die Sängerin mit ihrem selbst einstudierten und kreierten Auftritt.

Akrobatisch und rhythmisch wurde es beim Auftritt der Breakdance-Truppe. Bryan Herter, Andy Ostendorf, Nico Meiners, David Albrecht und Jannis Strupp zeigten mit viel Ausdauer, welche Breakdance-Qualitäten in ihnen stecken. Nach dem Programm stürmten die jugendlichen Narren die Tanzfläche, um selber abzurocken und eine tolle Party zu erleben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.