• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Gilde feiert mit Musik und Kunsthandwerk

24.05.2012

WILDESHAUSEN Über Pfingsten herrscht auch in diesem Jahr in Wildeshausen wieder „Ausnahmezustand“, wenn die altehrwürdige Schützengilde zum 609. Gildefest einlädt. Die Dauerparty beginnt am Sonnabend vor Pfingsten mit der großen Gildefestvorfeier im Festzelt.

Am Pfingstsonntag und -montag laden zahlreiche Kunsthandwerker zum bunten Markt in der Innenstadt ein. Das Hohe Gericht tagt öffentlich vor dem Rathaus, und beim Familiennachmittag auf dem Marktplatz spielt das Musikkorps Wittekind.

Höhepunkt des Sonntags ist die offizielle Auftaktveranstaltung am Abend in der Burgwiese mit Großem Zapfenstreich und anschließendem Feuerwerk. Der Montag wird neben dem Handwerkermarkt und dem Familiennachmittag vom abendlichen Fackelumzug der Freiwilligen Feuerwehren geprägt.

Am Dienstagnachmittag nach Pfingsten marschieren mehr als 2000 Schwarzröcke zum Königsschießen im Krandel, um ihre neue Majestät zu ermitteln, die abends im Zelt gefeiert wird. Um Punkt Mitternacht wird darüber hinaus vor dem historischen Rathaus das neue Schafferpaar vorgestellt und verpflichtet.

Am Mittwochnachmittag feiern zunächst die Kinder im Festzelt, bevor der neue König und Schaffer zum Tanz in den Rathaussaal bitten.

Kinderschützenfest wird am Sonnabend nach Pfingsten, 2. Juni, gefeiert. Zahlreiche Nachwuchsschützen und Ehrendamen im bunten Kleid und mit Spitzenschirmen bestückt flanieren durch die Innenstadt zum Krandel, wo der neue Kinderkönig gekürt wird. Mit dem Tanz im Festzelt und dem Stellen der Gildeuhr klingt das Fest aus.

 @ Alles zum Gildefest unter http://www.NWZonline.de/gildefest

Weitere Nachrichten:

Schützengilde

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.