• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Handwerksmuseum: „Hier kann man viel lernen“

15.03.2012

OVELGöNNE „Kleine Häuser sind ganz besonders strukturiert. Hier kann man eine Menge lernen.“ Dennis Herrmann steht vor einer Milchkanne im Handwerksmuseum Ovelgönne, hat Stift und Block in der Hand und gibt sich vorerst skeptisch. „Wir können noch gar nichts sagen. Wir haben noch nicht einmal alle Räume gesehen.“

Herrmann hat den Masterstudiengang Museum und Ausstellung an der Universität Oldenburg abgeschlossen, schreibt an einer Doktorarbeit und arbeitet zugleich für das Forschungsprojekt „Neue Heimatmuseen – Institutionen der Wissensproduktion“, das an der Universität Oldenburg koordiniert wird. Das Projekt ist auf zunächst drei Jahre befristet und wird von der Volkswagen-Stiftung mit 600  000 Euro gefördert.

Herrmann wird in Ovelgönne sowie den anderen beteiligten Museen bis zum Sommer Grunddaten sammeln, danach beginnt dann die eigentliche Forschungsarbeit.

Aus Herrmanns Sicht ein absoluter Traumjob. „Die Verbindung von Theorie und Praxis gefällt mir hervorragend. Wir sitzen eben nicht im Elfenbeinturm“, sagt der 27-Jährige, der in seiner Doktorarbeit das Thema Räumlichkeiten und Vermittlungselemente unter die Lupe nehmen wird.

Neben Hermann sind im Projekt zwei weiter Doktoranden aus Oldenburg aktiv. Antje Vogt (30) wird sich mit dem Thema „Gaben- und Objektentnahme“ beschäftigen. Bastian Bollmann wird auf „Neue Regionalisierung und Heimatstile“ konzentrieren.

Bollmann (29) weiß, dass auf ihn noch jede Menge Arbeit zukommt. „Wir werden über Jahre beschäftigt sein und unsere Arbeiten werden vermutlich mehrere hundert Seiten umfassen.“

 Weitere Informationen über das Ovelgönner Museum unter @   http://www.handwerksmuseum-ovelgoenne.de

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.