• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Kirche: Künftiger Bischof will auf Jugend hören

08.05.2018

Hildesheim Er strahlt, ist voller Tatendrang und spricht Platt: Der künftige Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer (56) hat schon vor seinem Amtsantritt bei einer ersten Stippvisite an seinem künftigen Dienstsitz für Aufbruchsstimmung gesorgt. Er wolle insbesondere auf die Jugend hören, um die Kirche in die Zukunft zu führen, sagte Wilmer am Montag nach einer ersten Andacht im Hildesheimer Dom. Außerdem setze er auf die Experimentierfreude und Kreativität des Bistums und werde Laien und Frauen verstärkt in die Kirchenarbeit einbinden.

Noch arbeitet Wilmer (56) als Ordenspriester in Rom, am 1. September wird er als neuer Hildesheimer Bischof in sein Amt eingeführt. Der gebürtige Emsländer tritt die Nachfolge von Altbischof Norbert Trelle an, der im vergangenen Jahr mit Erreichen des 75. Lebensjahrs abgetreten war.

In den Wochen davor, das ist bereits geplant, will Wilmer mit jungen Erwachsenen durch das Bistum pilgern, „damit sie mir sagen, was hier in Zukunft passieren muss“. Vor seiner Ordensarbeit in Rom unterrichtete Wilmer unter anderem als Lehrer in Meppen, Vechta und zeitweise auch in der New Yorker Bronx.

Die Herausforderungen – schrumpfende Finanzen und Mitgliederzahlen sowie das steigenden Desinteresse der Menschen an der Kirche – seien in Hildesheim nicht anders als in anderen deutschen Bistümern, sagte Wilmer. Auch vor diesem Hintergrund sei ihm die Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche sehr wichtig, betonte er. „Ich finde, dass wir als Christen zusammenhalten müssen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.