NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Theater: Jede Menge Lügen und Intrigen

15.03.2011

NEUSTADT Fleißig studieren die sieben Mitspieler vom Bürgerverein Neustadt-Rönnelmoor den plattdeutschen Dreiakter „Wer nich bedrüggt, de ward bedragen“. Das Theaterspiel im Verein hat Tradition und wird vom Publikum seit vielen Jahren bestens angenommen. Geschrieben hat das Stück Marion Balbach und die Premiere – die schon lange ausverkauft ist – mit anschließendem Bürgerball steht am kommenden Sonnabend, 19. März, ab 19 .30 Uhr im „Neustädter Hof“ an.

Vier weitere Aufführungen

Weitere vier Aufführungen stehen dann am Mittwoch 23. März, und am Freitag, 25. März, jeweils um 20 Uhr sowie am Sonntag, 27. März um 14.30 Uhr und 20 Uhr an. Die Eintrittskarten können im Vorverkauf in der Bäckerei Büsing, Kreativ in Brake, Warengenossenschaft Strückhausen, Spar-Markt Peters Ovelgönne und beim Vorstand vom Bürgerverein Neustadt-Rönnelmoor erworben werden.

Die Theaterspieler vom Bürgerverein sind Henrike Folkens (als Amanda Murrmann), Holger Meyer („Manni“ Manfred Goldberger), Hartmut Müller (Hugo Zerwitzke), Stephanie Hauerken (Beatrix Niemann), Ute Scholz (Franka Romanski) und Marc Höpken (Clemens Unterdörfel). Als Souffleuse (Topuster) passt Anne Meyer auf.

Mitwirkende beim Bühnenbau, Maske, Ton und Technik sind: Margit Schellstede, Heide Diers, Carsten Suhr, Torsten Horstmann, Stefan Schellstede, Thomas Peters und Helmut Diers. Requisiten und Regie erfolgt vom Bürgerverein Neustadt-Rönnelmoor in Zusammenarbeit mit der ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen.

Großer Rachefeldzug

Das Stück spielt in der Zeit um 2000: Manfred Goldberger hält nicht viel von ehrlicher Arbeit um zu Wohlstand zu gelangen. Er nutzt lieber jede nur denkbare Gesetzeslücke und Sozialregelung bis zum äußersten zu seinem Vorteil aus. Dabei steht ihm sein Faktotum Hugo hilfreich zur Seite. Als sie sich das Haus von Witwe Amanda unter den Nagel reißen wollen, finden sie in ihr eine ebenbürtige Gegnerin. Amanda erhält Unterstützung von Manfreds Ex-Freundin Beatrix, die von Manni betrogen wurde.

Es beginnt ein groß angelegter Rachefeldzug, bei welchem eine Detektivin und eine gesuchte Männermörderin von entscheidender Bedeutung sind.

Manni und Hugo müssen nun all die vorgetäuschten Personen mit Förderansprüchen zum Leben erwecken, und dabei versuchen, ihr Lügengebäude aus Versicherungsbetrügereien, Phantomgeschäften und dubiosen Kunsteinrichtungen aufrecht zu erhalten. Doch sie werden von den Ereignissen überrollt . . .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.