• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Ffn-Party: Lastruper trotzen Regen und Sturm

29.03.2016

Lastrup Wochenlang gab es in der Gemeinde Lastrup (Landkreis Cloppenburg) kaum ein anderes Thema: Wie viele Menschen würden wohl zur großen Radioparty „Das Gelbe vom Ei“ des Sendes ffn auf den Marktplatz kommen? Als am Ostermontag nach 20 Uhr die Band Jupiter Jones die ersten Töne anschlug, stand die Antwort endlich fest: mehr als 8000 – und das trotz Regen und Sturm!

Erstmals hatte ffn die Abschlussveranstaltung der traditionellen Osterhitparade an eine niedersächsische Gemeinde verschenkt. Mehr als 40 Prozent der 90 000 abgegebenen Stimmen entfielen auf Lastrup, einem von 33 Bewerbern.

Tagelang wurde aufgebaut, am Ostermontag konnte dann ab 14 Uhr gefeiert werden: mit Kinderspielmeile, Live-Musik, dem „XXL-Ostfriesen“ Tamme Hanken sowie den beiden ffn-Moderatoren „Morgenmän Franky und Timm „Doppel-M“ Busche. Ab 18 Uhr wurde die Veranstaltung live im Radio übertragen.

Höhepunkt des Party-Marathons: der Auftritt der aus der Eifel stammenden Band Jupiter Jones (Hit: „Still“).

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Leer
Rufen Sie mich an:
015146720327
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.