• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Literatur zeigt sich von ihrer besten Seite

20.04.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-04-21T10:37:00Z 280 158

Bildung:
Literatur zeigt sich von ihrer besten Seite

Oldenburg Zur Einstimmung eine Lesung „to go“, dann die grauen Zellen beim Literaturquiz auf Trap bringen, ein wenig Abwechslung auf der Bibliothekspromenade und schließlich längstvergessene Schätze auf dem Bücherflohmarkt finden – wie vielfältig die Welt des gedruckten Wortes ist, soll das bunte Angebot der Aktionswoche der Bibliotheken im Oldenburger Land zeigen, die in diesem Jahr unter dem Motto „VielSeitig“ steht. Anlass ist der Welttag des Buches, der am 23. April weltweit gefeiert wird.

Rund 50 Veranstaltungen

Die Arbeitsgemeinschaft Bibliotheken der Oldenburgischen Landschaft, die die Initiative organisiert, möchte in der Aktionswoche von Samstag, 22. April, bis Sonntag, 30. April, mit rund 50 Veranstaltungen im gesamten Oldenburger Land junge Leseratten, anspruchsvolle Literaturliebhaber oder auch Prosabegeisterte überzeugen.

„Die Bedeutung der Bibliotheken wird häufig unterschätzt“, erklärte Heike Janssen, Leiterin des Fachdienstes Bibliotheken der Stadt Oldenburg, am Mittwoch bei der Vorstellung des Programms. Mit „VielSeitig“ geht es in diesem Jahr bereits das zwölfte Mal in Bibliotheken, Bücherein und Museen in Oldenburg und dem Oldenburger Land, um Bibliotheken ins Blickfeld der Menschen zu rücken und das Bewusstsein für Literatur und kulturelle Angebote zu stärken, erklärte Corinna Roeder, Bibliotheksdirektorin der Landesbibliothek Oldenburg.

„Nach über einem Jahr Umbauzeit freuen wir uns, dass wir passend zur Aktionswoche das neue Lern- und Informationszentrum LIZ am Dienstag, 25. April, in der Landesbibliothek in Betrieb nehmen können“, sagte Roeder.

Zudem finden allein in Oldenburg neun Veranstaltungen rund ums Thema Bücher statt. Darunter ist eine Ausstellung mit dem Motto „Das schönste Buch 2016“. Die Stadtbibliothek bietet unter anderem eine „Lebendige Bibliothek“ an und für junge Buchfreunde gibt es ein Erzähltheater sowie die „Bücherzwerge“. Dort werden zwei- bis dreijährigen Kindern kurze Geschichten erzählt. Dazu wird gesungen, geklatscht oder gespielt.

Bibliothek der Zukunft

„Im Bereich Frühförderung lassen sich mit Literatur viele Weichen für die Bildungsbiografie stellen“, sagte Roeder. Die Zukunft des Bibliothekswesen sieht Bärbel Gerdes von der Jade Hochschule positiv: „Sowohl das gedruckte Buch als auch e-Books sind von Bedeutung. Die Bibliothek der Zukunft wird ein Hybrid beider Formen sein.“


Mehr Infos und das Programm unter   www.bibliotheken-oldenburger-land.de