• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Narren freuen sich auf tolle Tage

21.02.2014

Im Nordwesten Sie haben wochenlang im Verein, mit Freunden und Nachbarn an ihren Motivwagen gebaut, Kostüme genäht, mit der Musik- und Tanzgruppe geprobt – und jetzt freuen sich alle Narren im Nordwesten auf den Straßenkarneval. Dabei hoffen alle natürlich für die Umzüge auf trockenes Wetter und viele Zuschauer, die die Straßen säumen.

In Damme gehen die Uhren anders, besser gesagt vor. Denn hier findet der närrische Umzug bereits eine Woche vor Rosenmontag statt – und das gleich an zwei Tagen hintereinander. Am 23. und 24. Februar setzt sich der Umzug mit 9000 Aktiven jeweils um 13.33 Uhr in Bewegung und wird etwa vier Stunden dauern. Ganz besonders für die Narren: Der Dammer Carneval feiert sein 400-jähriges Bestehen. Das Motto des „Dammer Carnevals“ lautet: Vierhundert Jahre Fantasie / Macht Dammer Fastnacht jung wie nie.“

Rosenmontag wird in Damme übrigens seit 1892 eine Woche früher gefeiert als sonst im Lande. Um dem Narrenwesen Einhalt zu gebieten, setzte 1892 der Bischof von Münster ein 40-stündiges Gebet an. Die pfiffigen Dammer zogen daraufhin ihre tollen Tage einfach eine Woche vor.

Zum Jubiläumsempfang am 24. Februar hat sich hoher Besuch in der Kleinstadt angesagt. Ministerpräsident Stephan Weil hat die Einladung angenommen.

In Ganderkesee wird nicht Karneval, sondern Fasching gefeiert. Der große Umzug um den Ring startet am Sonnabend, 1. März, um 14 Uhr mit über 100 Festwagen, Fußgruppen und Musikzügen. Insgesamt verteilen sich die Mitwirkenden auf rund 35 Festwagen, 25 Fußgruppen, 16 Fußgruppen mit Mottowagen sowie 14 Musikzüge – dazu kommen Garden und Prinzenwagen. Die weiteste Anreise haben die Narren vom Karnevalsverein „Kieler Jungs“, die am Schluss des Zuges mitfahren werden. Das närrische Motto lautet in diesem Jahr: „Ob Sonne, Regen oder Schnee – wir feiern Fasching in Ganderkesee“.

In Varel setzt sich der närrische Lindwurm der KG Waterkant am Sonnabend, 1. März, um 13.30 Uhr beim Brauhaus Hotel in Bewegung. 61 Wagen und Fußgruppen beteiligen sich in diesem Jahr an dem Festumzug. Das ist Rekordbeteiligung. Das Motto lautet: „Karneval ist unsere Zeit, Narren haltet Euch bereit“. In Varel ruft man weder „Helau“ noch „Alaaf“, sondern „Ahoi“.

In Ramsloh lädt die Karnevalsgesellschaft (KVG) Ramsloh zum närrischen Umzug ein. Fast 2000 Aktive beteiligen sich am Sonntag, 23. Februar, daran mit 41 Fuß- und 50 Wagengruppen. Eine Tonne Bonbons und 20 000 kleine Tüten Popcorn werden unters Narrenvolk gebracht. Der Umzug startet um 14 Uhr beim Festplatz an der Schulstraße (gegenüber Hallenbad) in Ramsloh und dauert etwa drei Stunden.

Der große Lastruper Karnevalsumzug startet am Sonntag, 2. März, um 11.11 Uhr und damit früher als üblich. Die Vorverlegung soll bewirken, dass die Teilnehmer nicht so viel Zeit zum „Vorglühen“ haben, so die Veranstalter um Gustav Lübbers, Präsident des Lastruper Karnevalvereins (LKV). Erwartet werden an die 20 000 Teilnehmer. Der Umzug besteht aus über 50 Wagen- und Fußgruppen. Er wird von vielen Musikkapellen begleitet.

In Bühren in der Gemeinde Emstek werden am 2. März nicht ganz so viele Besucher erwartet. An die 7000 können es aber durchaus werden. Auch hier startet der Umzug um 11.11 Uhr. Der Karneval Bühren glänzt eher durch seine Gemütlichkeit. Das ganze Dorf ist auf den Beinen, und fast jeder Verein ist mit einem Wagen oder als Fußgruppe am Umzug beteiligt.

Deutschlands größter Samba-Karneval startet in Bremen.Höhepunkt ist der Straßenumzug an diesem Sonnabend, der um 12 Uhr auf dem Marktplatz beginnt. Dazu werden mehr als 1700 Akteure erwartet, die in mehr als 100 Gruppen den Schaulustigen mit ihren Trommeln kräftig einheizen wollen.

Norbert Wahn
Redakteur
Politikredaktion
Tel:
0441 9988 2097

Weitere Nachrichten:

Karnevalsgesellschaft Ramsloh | Hallenbad

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.