• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Corona-Stufenplan Für Niedersachsen: Kinos, Konzerte und Co. – Land stellt Lockerungen vor

20.06.2020

Niedersachsen Kinos, Großveranstaltungen und Grillen: Niedersachsens Corona-Krisenstab legte an diesem Freitag seine neue Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus vor. Davon profitiert der Kulturbetrieb, auch das Grillen im Freien ist wieder erlaubt. Weiterhin geschlossen bleiben Clubs und Bordelle. Die neue Verordnung gilt ab Montag, 22. Juni.

Zusammenkünfte: Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit dürfen nicht mehr als zehn Personen umfassen. „Mehr als zehn Personen sind zulässig, wenn die Zusammenkünfte und Ansammlungen aus Angehörigen bestehen oder wenn die beteiligten Personen einem oder einem weiteren Hausstand angehören“, heißt es in der Verordnung.

Theater und Kino: Der Besuch eines Kinos, einer Aufführung der darstellenden Künste, ein Konzert oder Lesungen ist laut Verordnung unter Auflagen zulässig. Es soll unter anderem sichergestellt werden, dass „jede Person beim Betreten und Verlassen der Veranstaltung sowie während der Veranstaltung einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person, die weder zum eigenen noch zu einem weiteren Hausstand noch zu einer gemeinsamen Gruppe von nicht mehr als 10 Personen gehört, einhält“, heißt es in der Verordnung. Zudem darf die Zahl der Besucherinnen und Besucher 250 nicht überschreiten.

Lesen Sie auch:

Kinos In Oldenburg
Film ab! – Hier laufen bald wieder Streifen

Dazu weist das Land darauf hin, dass nur Besucher am gesellschaftlichen Leben in Restaurants und Kneipen, in Kinos und bei Veranstaltungen teilnehmen können, die ihre Kontaktdaten dokumentieren lassen.

Großveranstaltungen: Laut der Verordnung des Landes Niedersachsen bleiben mindestens bis zum Ablauf des 31. Oktober 2020 „Veranstaltungen, Zusammenkünfte und ähnliche Ansammlungen von Menschen mit 1000 oder mehr Teilnehmenden, Zuschauenden und Zuhörenden und unabhängig von der Anzahl der Teilnehmenden alle Volksfeste, Kirmesveranstaltungen, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen- und Schützenfeste und ähnliche Veranstaltungen“ verboten.

Lesen Sie auch:

Jahrmärkte Bis Oktober Verboten
Hannover besiegelt Aus für Oldenburger Kramermarkt

Grillen: Niedersachsen hebt das wegen der Corona-Pandemie erlassene Grillverbot im öffentlichen Raum auf. Ab kommendem Montag ist Picknicken und Grillen im Freien wieder erlaubt, kündigte die stellvertretende Leiterin des Krisenstabs der Landesregierung, Claudia Schröder, am Freitag in Hannover an. Allerdings gilt dabei wie ab Montag auch generell eine Beschränkung auf maximal zehn Personen.

Urlaub: Gute Nachrichten gibt es auch für Touristen: Ferienwohnungen und -häuser, Campingplätze und Bootsanleger können ab kommendem Montag ohne die bisher geltende Wiederbelegungsfrist und ohne eine Auslastungsbeschränkung vermietet werden. „Außerdem können – analog zu den gelockerten Kontaktbeschränkungen – bis zu zehn Personen gemeinsam ihren Urlaub in einer Parzelle auf einem Campingplatz oder in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus verbringen – unabhängig davon, ob sie aus einem Hausstand kommen oder nicht“, teilte das Land Niedersachsen am Freitag mit. Zudem können Hotels wieder alle Zimmer unter Einhaltung der Hygieneauflagen belegen.

Lesen Sie auch:

Eindämmung Der Pandemie
So funktioniert die neue Corona-Warn-App

Zeugnisvergabe/Einschulungen: Im Zuge weiterer Lockerungen ermöglicht Niedersachsen Zeugnisvergaben und Einschulungsfeiern auch wieder in geschlossenen Räumen. Möglich seien Veranstaltungen mit bis zu 250 Teilnehmern, die einen Sitzplatz haben und eine Maske tragen müssten, teilte ein Sprecher des Kultusministeriums am Freitag in Hannover mit. Bis zu zehn Personen können gemäß der neuen Lockerungen während einer Feierlichkeit auch gemeinsam an einem Tisch sitzen. Für die Aushändigung einer großen Zahl von Abschluss- oder Abiturzeugnissen empfiehlt das Ministerium mehrere gestaffelte Veranstaltungen.

Mundschutz: Jeder soll zudem weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung dort tragen, wo Abstände von 1,5 Metern nicht eingehalten werden können. Pflicht ist der Schutz insbesondere beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen. „Auch an kulturellen Veranstaltungen kann nur mit Mund-Nasen-Bedeckung teilgenommen werden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Landes.

Ferienfreizeiten: Kleinere Ferienfreizeiten sollen ab Montag wieder möglich sein: Kinder- und Jugendgruppen können im Rahmen der Jugendarbeit in einer Jugendherberge oder einer anderen Gruppeneinrichtung Veranstaltungen durchführen und auch übernachten, heißt es weiter. Die Gruppengrößen sind auf maximal 16 Personen begrenzt.

Weiterhin geschlossen: Für den Publikumsverkehr sind Clubs, Discotheken und ähnliche Einrichtungen weiterhin geschlossen. Auch Messen und ähnliche Veranstaltungen dürfen laut der Verordnung noch nicht durchgeführt werden. Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen bleiben ebenfalls weiter geschlossen.

Anna-Lena Sachs Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2157
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.