• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Mit Santa Claus in Adventszeit gestartet

09.12.2017

Oldenburg Mit einem bunten musikalischen Programm und vorweihnachtlichen Lesungen haben Jens Sörensen und Freunde im Kulturzentrum Ofenerdiek die Adventszeit begonnen.

Der beliebte Frank-Sinatra-Interpret Sörensen wurde musikalisch durch die Sängerin Jördis Schulginn sowie die Band „Classics“, die sich eigentlich vor 12 Jahren aufgelöst hatte, unterstützt. Unter dem Titel „Santa Claus is coming to town“ gab es beliebte weihnachtliche Stücke im Swing-Sound, die vom Publikum mit viel Beifall honoriert wurden. Zwischen den Musikstücken lasen der aus dem NDR bekannte Moderator Ludger Abeln und der Oldenburger Autor Dieterfritz Arning weihnachtliche Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken.

Der Erlös von 1200 Euro geht ungeschmälert an die NWZ-Weihnachtsaktion, die in diesem Jahr um Spenden für das Projekt Kiola bittet. Es geht darum, in Oldenburg ein Heim zu bauen, in dem behinderte Kinder vorübergehend aufgenommen werden, die normalerweise in ihren Familien leben.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2055
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.