• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Volksfest: Oldenburger Kramermarkt: Südseeflair im Herbst erleben

09.09.2011

OLDENBURG Das Riesenrad ist schon da – und in den nächsten Wochen bauen die Schausteller auch Break Dancer, Musikexpress, Frisbee, Top Spin und viele andere Fahrgeschäfte auf dem Gelände neben der Weser-Ems-Halle auf. Am Freitag, 30. September, beginnt der Kramermarkt. Bis Sonntag, 9. Oktober, dauert „Oldenburgs fünfte Jahreszeit“.

An die 1,5 Millionen Besucher werden an den zehn Tagen zur 404. Auflage des Kramermarkts erwartet. Auf dem größten Volksfest im Nordwesten sind rund 270 Fahr- und Vergnügungsgeschäfte sowie Ausschank- und Verzehrstände vertreten. Die Beliebtheit des Kramermarkts wird nicht zuletzt durch das große Interesse der Schausteller deutlich. Für die 270 Standplätze gingen bei der Stadtverwaltung an die 1000 Bewerbungen ein.

Eröffnet wird der Kramermarkt durch den bunten Festumzug am Sonnabend, 1. Oktober, an dem rund 140 Gruppen teilnehmen.

Natürlich werden die Schausteller auch in diesem Jahr wieder eine Neuheit auf dem Kramermarkt präsentieren. Diesmal dürfen sich die Besucher auf das Show- und Laufgeschäft „Big Bamboo“ von Michael und Robért Hempen freuen.

Michael Hempen und sein Sohn Robért haben die Erlebniswelt nach eigenen Ideen und Vorstellungen von einer Fachfirma in Schwalmstadt bauen lassen. Die Kosten dafür beliefen sich auf etwa 800 000 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Big Bamboo“ ist eine Mischung aus Schau und Belustigung. Ein Laufparcours ist ebenfalls integriert. Drei Bambushütten machen den Kern des Geschäfts aus. Hinzu kommen Show-Aktionen, Schauspiel und Musik. „Es handelt sich um eine Erlebniswelt mit echten Südseeflair. Hier wird der gesamten Familie fast vergessener Kirmes-Charme geboten“, erklärt Michael Hempen. Als Eintrittskarte gibt es übrigens eine Hawaii-Kette.

Premiere feierten die Hempens mit „Big Bamboo“ auf der Rheinkirmes in Düsseldorf. Nach Düsseldorf, Wenden, Augsburg und Crailsheim wird die Erlebniswelt auf dem Kramermarkt zu bestaunen sein. Von Oldenburg geht es dann zum Bremer Freimarkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.