• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Piraten entern Südbollenhagen

22.01.2010

SüDBOLLENHAGEN Um Intrigen, aber natürlich auch um Liebe geht es in dem niederdeutschen Stück „Strandpiraten“, das am Freitag, 29. Januar“, um 20 Uhr im Gasthof Jabben, Südbollenhagen, Premiere hat. Im Anschluss richtet die Theatergruppe des Boßelvereins Kreuzmoor noch eine After-Show-Party aus. Im Jaderberger „Tintenfass“ und bei Bernhard Hattermann, 04454/557, sind noch Karten zu haben.

Wie Speelbaas Stephan Meyer erklärt, ist das Stück von Wolfgang Binder relativ neu. Es geht um den Großgastronomen Hinnerk Lüers (Jens Tapken), der seinen Konkurrenten Henning Diekmann (Soni Hofer) mit allen Mitteln zu ruinieren versucht. Dazu schleust er die intrigante Melanie Struve als Receptionsdame in Diekmanns Pension ein. Sie wird gespielt von Annika Meinen, die ihr Debut auf der Südbollenhagener Bühne gibt.

Zu gewohnter Form läuft die bühnenerfahrene Wilma Hattermann auf. Als Pensionsgast Irmgard Klasen hat sie einen urkomischen Auftritt in Verkleidung.

Jan Lehmann / freigestellter Betriebsratsvorsitzender / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 9800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.