• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Tausende Besucher machen Hauptstraße zur Partymeile

08.06.2015

Oldenburg Sonntags um kurz vor zehn ist die Welt noch in Ordnung? Denkste! Rund um den Marktplatz haben sich bereits einige Menschentrauben gebildet, Lautsprecherdurchsagen wechseln sich mit Geschrei ab – Krankenwagen und Polizei sind längst vorgefahren. Großformatige Plakate machen die Runde, Stoffteddys und -frösche am Spieß werden gen Himmel gereckt. Erwachsene brüllen ihre Kinder an, rennen mit ihnen und zerren sie über die Straße. Eine Demonstration? Überfall? Geiselnahme? Ach was, alles ganz normal hier: Willkommen in Eversten, dem Stadtteil der guten Laune!

Erst auf den zweiten Blick und Ton wird hier so richtig gewahr, um was es der „Masse Mensch“ eigentlich genau geht: ein bisschen Sommergefühl, ein bisschen Nachbarschaftsidylle, ein bisschen Sehen-und-Gesehen-Werden. Neben jenen Passanten in zumeist kurzen Stoffhosen und leichtem Schuhwerk gibt es da noch die andere Seite des Everstener Stadtfestes: Menschen in engen, glänzenden Höschen, mit Stirnband oder High-Tech-Tretern. Motiviert bis in die nun schon feuchten Haarspitzen, begeben sich diese in flottem Tempo auf die Strecke durchs Eversten Holz – lautstark angetrieben von Freunden, Angehörigen und überdies völlig Fremden, die die Strecke säumen. So machen es morgens die Schüler, am frühen Nachmittag dann die Lauf-Asse beim bereits 15. Brunnenlauf. Und das durchweg mit Rundenzeiten, die begeistern – zumindest unter Gleichgesinnten.

Für all jene, die sich lieber zwischen Kartbahn, BMX-Halfpipe und wahlweise Zuckerwatte, Falafel oder Erbsensuppe bewegen, ist das aber beim besten Willen viel zu schnell. Ein Glück also, dass sie sich hier auf der umdekorierten Hauptstraße nur meterweise voranschieben können. Der einzig noch wirklich bessere Ort scheint da maximal eine kleine Gondel zu sein, immerhin 60 Meter oberhalb der Hauptstraße. Da sitzt man zu sechst zwar auch reichlich beengt beieinander, hat dafür aber einen traumhaften Blick über den Stadtteil und eine Ruhe, wie man sie hier und heute wohl kaum anderenorts erleben kann.

Zu Tausenden sind sie unterwegs, feiern ihre Läufer, ihren Ort und sich selbst. Und wer mag ihnen das schon verdenken – diesen Brunnenlauf haben sie alle in den vergangenen Jahren schließlich zu dem gemacht, was er heute ist: ein riesiges Stadtteilfest für Sportler und weniger Aktive. Und eines für richtig gute Laune.

Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.