• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Jade-Weser-Port-Cup: Trotz Windstille keine Flaute

05.10.2015

Wilhelmshaven Von Flaute kann beim 14. Jade-Weser-Port-Cup nicht die Rede sein – trotz der Windstille auf See. Darin sind sich die Organisatoren der Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH (WTF) einig, die am Sonntag eine durchweg positive Bilanz zogen und schon mal die Werbetrommel für das nächste Jahr rührten. Fest steht: Der Jade-Weser-Port-Cup 2016 wird vom 1. bis 3. Oktober stattfinden.

„Kajenmarkt, Schiffe, Bühnenprogramm, verkaufsoffener Sonntag – diese Kombination hat sich erneut als sehr gut erwiesen“, sagte Projektleiterin Heike Gorath. Der verkaufsoffene Sonntag war ebenfalls bestens besucht.

Gut gebucht war erneut die Haupt-Regatta, die ausnahmsweise an einem Freitag ausgetragen wurde. Insgesamt 850 Mitsegler hatten teilgenommen, darunter Mitarbeiter von circa 30 Firmen sowie mehr als 250 Gäste, die ein Ticket gekauft hatten. „Es war eine gute Entscheidung, die Regatta für alle Interessierten Mitsegler zu öffnen. Das hat sich in diesem Jahr nochmals bestätigt“, sagte WTF-Geschäftsführer Michael Diers. In den Jahren zuvor konnten ausschließlich Firmen ein Schiff chartern.

Diers freute sich ebenso über die zahlreichen Besucher an Land. „An sämtlichen Tagen war der Bontekai mit Menschen gefüllt.“ Mit 50 000 Besuchern hatten die Veranstalter gerechnet.

Künftig will die WTF die Veranstaltung noch stärker überregional bekannt machen. Fest steht zudem: Der jährliche Rhythmus des Cups soll bestehen bleiben. Zudem sei bei der Anzahl der Schiffe noch Luft nach oben, sagte Peter Westphal als maritimer Koordinator des Cups.

„Wir haben jedenfalls keine Not, Schiffe nach Wilhelmshaven zu holen.“ 16 waren es in diesem Jahr. Die Zahl der Schiffe hänge aber von der Menge zahlender Mitfahrer ab.

Einen Sieger der Regatta gibt es natürlich auch: Skipper Max Lindenberg und seine Crew von der „Klaus Störtebeker III“ haben mit ihrem Segler der „Segelkameradschaft Klaus Störtebeker“ den 14. Jade-Weser-Port-Cup gewonnen.

Am Donnerstag hatte das Schiff schon den ersten Platz bei der Schülerregatta erreicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.