• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Über Dichter und Denker

18.11.2015

Oldenburg Das Titelbild des diesjährigen Bandes des Oldenburger Jahrbuchs zeigt die St. Johannes-Kirche in Bad Zwischenahn, die mehrmals Erwähnung findet. Am Dienstagabend wurde das Werk, das vom Oldenburger Landesverein herausgegeben wird, im Oldenburger Schloss präsentiert. Koordinator Jürgen Herold führt die rund 100 Besuchern gemeinsam mit den Verfasser durch das Werk.

Da ist im geschichtlichen Teil etwa ein Beitrag von Gerd Steinwascher über die wechselvolle Beziehung zwischen den Oldenburgern und den Welfen. Oder ein Aufsatz von Hilde Schreiner über die Aushandlung der Bedingungen für die Verlegung des Dammer Begräbnisplatzes.

Ralph Hennings befasst sich mit der handschriftlichen Chronik der Kirchengemeinde während des ersten Weltkrieges. Über ein dunkles Kapitel der Oldenburger Geschichte schreibt Hans-Peter Klausch. Er hat zu den Oldenburger NS-Endphasenverbrechen und den Erhängungen an der Cloppenburger Straße im April 1945 recherchiert.

Diesen Teil der deutschen Geschichte habe auch der plattdeutsche Dichter Oswald Andrae erlebt, weiß Hans-Jürgen Klitsch. In seinem Essay porträtiert er den Autor aus Jever. Und Teresa Nentwig widmet sich in ihrem Beitrag dem spannungsreichen Verhältnis zwischen Hinrich Wilhelm Kopf und Oldenburg.

In der Kunstgeschichte ist eine Rede von Siegfried Müller zur Eröffnung einer Ausstellung im Landesmuseum Oldenburg zu „Martin Luther und die Welt der Bilder“. Zudem schildert die Gemälderestauratorin Anja Brigitta Jacobsen die Restaurierung eines Werkes von Ludwig Münstermann. In einem weiteren Beitrag spürt Sebastian Dohe dem „Raffael“ von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein und der Großherzoglichen Gemäldegalerie Oldenburg nach.

In zwei Texten widmet sich Jana Esther Fries der archäologischen Denkmalpflege 2014 und gemeinsam mit Niels Juister dem Fun einer manieristischen Bauplastik am Schlossplatz in Varel.

Im naturkundlichen Teil des Bandes schreibt Maria Will über die Sammlung texanischer Pflanzen von Charles Vinzent. Harald Kluge verfasste mit Heiko Scheepker einen Beitrag über zwei Universitätsprofessoren und mit Eckhard Punzel einen Text über zwei Naturwissenschaftler.

Ellen Kranz Redakteurin / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.