• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Gepflegte Ökumene seit 53 Jahren

24.01.2019

Vechta Um Ökumene ist es im Oldenburger Land gut bestellt. Seit 1966 treffen sich Spitzenvertreter der evangelischen und katholischen Kirche wechselweise in Oldenburg und Vechta ein- bis zweimal im Jahr zu mehrstündigen ökumenischen Gesprächen. Weit über 80 Treffen hat es seitdem gegeben, an denen immer auch die Bischöfe aus Oldenburg und Münster teilnehmen.

Angefangen hatte es 1964 mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Das dort verabschiedete Ökumenismusdekret hatte der römisch-katholischen Kirche die Tür zur Ökumene geöffnet. Auf Anregung des evangelisch-lutherischen Oldenburger Bischofs Gerhard Jacobi an den Münsteraner Bischof Dr. Joseph Höffner trafen sich am 8. Januar 1966 16 Vertreter beider Kirchen in Vechta zum ersten Mal. Von diesen Gesprächen strahlten im Laufe der Zeit Impulse für die Ökumene nach ganz Deutschland aus.

Unabhängig von Personen sei Ökumene im Oldenburger Land immer vorangetrieben worden, sagte Weihbischof Wilfried Theising, der selbst Ökumene-Beauftragter des Bistums Münster ist. Am Ende des Treffens in Vechta feierte er mit seinen Gästen, unter denen sich erstmals auch der neue evangelische Bischof Thomas Adomeit befand, eine Andacht in der Hauskapelle des Bischöflich Münsterschen Offizialats. Anschließend lud er sie zum Abendessen in seine Wohnung ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.