• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Gedenkarbeit mit Groningen angestoßen

02.05.2019

Wehnen Die Groninger Stiftung „Kriegs- und Widerstandszentrum“ (Oorlog en Verzetscentrum Groningen) und die Gedenkstätte Wehnen haben eine gemeinsame Gedenkstätten- und Forschungsarbeit erörtert. Da es auch in niederländischen Anstalten während des 2. Weltkriegs zu überhöhten Todesraten kam, soll untersucht werden, ob ein Zusammenhang zu den Oldenburger Krankenmorden besteht. Schon in den 1930er Jahren und noch bis nach Ende des 2. Weltkriegs starben in der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen bei Oldenburg 3000 Menschen – sie verhungerten. Zwei der verantwortlichen Funktionäre der deutschen Besatzer waren Werner Ross (für Leeuwarden, Provinz Friesland) und Kurt Hartong (Zwolle, Provinz Drenthe).

Ein weiteres Thema der deutsch-niederländischen Geschichtsaufarbeitung ist das Schicksal der niederländischen Zwangsarbeiter. An ihrer Rekrutierung war Ross beteiligt. Eine Datenbank mit 2000 Namen von Betroffenen, zusammengestellt vom Stadtarchiv Oldenburg, wurde der Groninger Stiftung ausgehändigt. Schließlich geht es auch um Raubkunst, Oldenburger Beamte und NSDAP-Funktionäre sollen niederländische Kunstwerke und Kulturgüter aufgekauft haben. Auch in diesem Komplex taucht der Name Ross auf.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.