• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Weser-Ems

Stimmungsvoller Strandspaziergang am Lichtermeer

12.10.2018

Wilhelmshaven Strahlende Herbstsonne und milde Temperaturen sagt die Wetterprognose für dieses Wochenende voraus: Offenbar erweist sich die Verlegung der Veranstaltung „Lichtermeer“ am Südstrand in Wilhelmshaven als Glücksgriff. An diesem Freitag-, Samstag- und Sonntagabend (12. bis 14. Oktober) werden Strand und Promenade in ein ganz besonderes Licht gerückt. Dazu gibt es Aktionen und Musik.

Eigentlich war das 5. „Lichtermeer“ bereits Ende September geplant, musste seinerzeit aber wegen schlechten Wetters abgesagt werden. Nun startet die Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH einen zweiten Anlauf und rechnet mit großer Resonanz.

Los geht es an diesem Freitag, 12. Oktober, um 18.30 Uhr mit einem Laternenumzug, der beim Aquarium auf der Südstrand-Promenade startet. Mit Einbruch der Dunkelheit bietet das Festival an allen drei Tagen jeweils bis 22.30 Uhr ein buntes und stimmungsvolles Lichtspektakel mit atmosphärischer Musik. Die Besucher können diese Sinneseindrücke bei einem Strandspaziergang auf sich wirken lassen. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm um Feuer und Licht umfasst unter anderem Lasershows, Tanzvorführungen und Feuer-Akrobatik mit der Gruppe „Incendio“. Auch die Gastronomie am Südstrand ist geöffnet und beteiligt sich mit eigenen Aktionen.

Die Parkplätze am Südstrand sind begrenzt. Das „Lichtermeer“ ist von der Stadt aus aber über die Kaiser-Wilhelm-Brücke und die Deichbrücke auch gut zu Fuß erreichbar.


Mehr Infos unter   www.wilhelmshaven-touristik.de 
Ulrich Schönborn
Chef vom Dienst
Chefredaktion
Tel:
0441 9988 2004

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.