• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Donaulimes hofft noch auf Titel

05.07.2019

Wien Der ursprünglich äußerst aussichtsreiche Antrag, den Donaulimes in Deutschland, Österreich, Slowakei und Ungarn zum Weltkulturerbe zu erklären, droht zu scheitern. Ungarn wolle den gemeinsamen Antrag der vier Länder zum besonderen Status der Überreste der einstigen römischen Militärgrenze in letzter Minute abändern, teilte die Unesco-Kommission Österreich am Donnerstag mit. Die ungarische Regierung wolle einen Teil des Limes in Budapest vom Welterbe-Status ausgenommen wissen.

Änderungen im umfangreichen Antrag seien seit Monaten eigentlich nicht mehr möglich, sagte eine Sprecherin der Unesco-Kommission in Wien. Ein solcher Schritt werde voraussichtlich die Zurückweisung des Antrags nach sich ziehen. Das Welterbekomitee der Unesco tagt noch bis zum 10. Juli in Baku in Aserbaidschan. Eine Entscheidung über den Donaulimes sollte am Samstag fallen.

Mit dem Antrag wollten die vier Staaten insgesamt 98 Teile der ehemaligen Grenzbefestigung entlang der Donau in ihrem Wert betonen. Unter dem Projekttitel „Frontiers of the Roman Empire“ (Grenzen des Römischen Reiches) soll der gesamte Verlauf des Limes in den Schutz der internationalen Staatengemeinschaft gestellt werden. Der Hadrians- und Antoninuswall in Großbritannien sowie der Obergermanisch-Raetische Limes in Deutschland haben diesen Status bereits. Der Limes erstreckte sich von Großbritannien über Mittel- und Osteuropa und den Nahen Osten bis nach Nordafrika.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.