Nordenham - Rund 100 Mitglieder des Sozialverbandes (SoVD) Nordenham trafen sich zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier im Burgsaal der Friedeburg. Vorsitzender Jürgen Bley, der auch Kreisvorsitzender ist, blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück, sorgte sich aber auch über Mitgliederrückgang. Das liege auch daran, dass Mitglieder austreten, sobald ihre Angelegenheiten mit Hilfe des SoVD geklärt werden konnten.

Aber es gibt auch viele Mitglieder, die dem SoVD lange Jahre treu sind. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden jetzt Dagmar und Uwe Dierks, Brigitte und Hans Husmann, Raimund Wojascheck, Gertrud Düser, Helga Hurrelmann und Alfred Otto von Jürgen Bley mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent geehrt.

Nicht anwesend waren, aber ebenfalls seit zehn Jahren im SoVD sind Danja und Peter Kirschberger, Günter Kuball, Nicole Adamietz, Elke und Uwe Baars, Annika, Merle und Henning Baars, Dagmar und Horst Nemeier, Elly und Günter Kieselhorst, Lutz Brunkhorst, Hüseyin Dilbaz, Werner Plümer, Waldemar Segatz, Gerti Bruns, Heike Pinkepank, Traute Hartmann, Ingrid und Horst Lachnitt, Reinhard Stromitzky, Irmtraut und Heinz Fey, Stefan und Krystina Stajer, Ismail Yagiz.

Den Dank für 25-jährige Vereinstreue überbrachte Jürgen Bley an Lieselotte Janson, Heinz Hoyer sowie Naciye und Abdullah Tosun. Wilfried Rennies, Harriet Schäfer, Wilfried Haase und Anneliese Tippe sind ebenfalls seit 25 Jahren Mitglied, konnten aber auch nicht an der Feier teilnehmen.

Für 55 Jahre Mitgliedschaft im SoVD wurde Heinz Bohlken ausgezeichnet.

Für eine gute Unterhaltung während der Weihnachtsfeier sorgten Märchenerzählerin Waltraud Fleischhauer und die Chorgemeinschaft Nord mit Geschichten und Musik.