• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland Landkreis Leer

Hubschrauber-Einsatz in Moormerland: 81-Jähriger bei Pedelec-Unfall lebensgefährlich verletzt

08.07.2022

Moormerland Bei einem schweren Verkehrsunfall in Moormerland ist ein 81-Jähriger am Donnerstagvormittag gegen 10.50 Uhr lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Pressestelle der Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall auf dem Kreisel Heinrich-Lübke-Straße/Theodor-Heuss-Straße. Dort fuhr der 81-Jährige mit seinem Pedelec, als eine 71 Jahre alte Autofahrerin in den Kreisverkehr einbog und ihn dabei übersah. Pedelec und Auto prallten zusammen, der 81-Jährige auf die Windschutzscheibe des Wagens geschleudert und zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu.

Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber umgehend in eine Spezialklinik geflogen. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und die weiteren Unfallermittlungen eingeleitet.

Lesen Sie auch:

Fahnen-Scharmützel in Moormerland
Heimlich gehisste Ostfriesland-Flagge eingesackt

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.