• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Landwirtschaft

Innovation: „Das Wohl der Tiere liegt uns am Herzen“

12.02.2020

Es war 2019 schon so etwas wie der „Goldene Herbst“ für die Firma Urban. Im September bekam das Familienunternehmen aus Wüsting den Innovationspreis „Innov Space“ der internationalen Messe „Space“ in Rennes (Frankreich). Hier konnten sie sich gegen 130 Mitbewerber durchsetzen. Damit aber noch nicht genug.

„Ohne das Auge des Landwirts oder der Landwirtin geht es nicht“

Im November 2019 überreichte Ministerpräsident Stephan Weil der Firma Urban den Innovationspreis des niedersächsischen Handwerks 2019. Die Karl-Möller-Stiftung verleiht diesen Preis jährlich für zukunftsweisende Produkt- und Verfahrensentwicklungen. Schon auf der Euro-Tier 2018 in Hannover, der weltgrößten Fachausstellung für Tierhaltung und -Management, wurde Urban vom Veranstalter mit der DLG-Silbermedaille ausgezeichnet. Diese vielen Auszeichnungen haben einen Namen: Urban VitalControl.

Digitales Gesundheits-management im Stall

Obwohl diese Neuentwicklung erst im Frühjahr dieses Jahres auf dem Markt kommen wird, liegen schon viele Bestellungen aus dem In- und Ausland vor. Mit Urban VitalControl hat Firma Urban ein handliches Gerät für die digitale Gesundheitserfassung direkt am Tier entwickelt. Hier können individuelle Daten eines Einzeltieres erfasst und abgespeichert werden, wie zum Beispiel bei der sensiblen Kälberaufzucht.

„Ohne das Auge des Landwirts oder Landwirtin geht es nicht“, stellt Thomas Sprock fest, der zusammen mit seiner Ehefrau Nicole Urban-Sprock die Geschäfte führt. Eine Landwirtin oder der Landwirt bemerken beim ersten Blick auf ihre Kälber, wenn eines der Kälber keinen guten Eindruck macht. Mit dem Gerät Urban VitalControl geht man zu dem auffälligen Tier, scannt den Transponder und kann somit alle bisherigen Messwerte dieses Tieres aufrufen. Gleichzeitig lässt sich mit diesem Gerät die Temperatur des Kalbes messen. Sofort wird farblich angezeigt, in welchem Bereich die Temperatur liegt. Bei Grün ist die Temperatur im normalen Bereich, während bei „Rot“ sofortiger Handlungsbedarf besteht.

Daten zur Diagnose der Tiergesundheit

Auch die Daten einer regelmäßigen Gewichtserfassung des Tieres können bei Urban VitalControl eingegeben werden, um die tägliche Zunahme zu kontrollieren. Dazu gibt es die visuelle Tierbewertung mit der Bewertung des Allgemeinzustands, der Kotbeschaffenheit und Futteraufnahme oder Atemwegserkrankungen.

Urban VitalControl erstellt mit den gesammelten Daten Alarmlisten mit den auffälligen Tieren und Grafiken bei der Entwicklung der Temperatur sowie dem allgemeinen Gesundheitszustand. Anhand der gesammelten Werte lassen sich mögliche Krankheiten früh erkennen. Sie helfen dem Landwirt und auch dem Tierarzt bei der Diagnose.

Urban VitalControl kann gleichzeitig mit anderen Geräten, wie zum Beispiel mit dem Tränkautomat, verbunden werden. Einsetzbar ist dieses Gerät auch bei Kühen, Schweinen, Schafen, Ziegen oder Pferden. Urban VitalControl ist nicht das erste Produkt aus dem Hause Urban, das mit Preisen ausgezeichnet wurde. „LifeStart“, ein Tränkeautomat für Kälber, wurde 2012 zur Neuheit des Jahres gekürt. Dazu gab es auf der Euro-Tier die Silbermedaille der DLG und auch den Innovationspreis des Niedersächsischen Handwerks. Beliebt und begehrt im In-und Ausland sind u.a. auch „Urban MilkSuttle“, ein mobiler Kälbertränkemixer oder der vielseitige Tränkeautomat für Kälber: „Alma Pro“.

Erfolgsstory begann in der Garage

Hört man den Namen Helmut Urban, so denken viele gleich an die „Land Tage Nord“. Auf seinem Anwesen organisierte er 2004 erstmalig diese Messe für Agrar & Freizeit. Das Konzept wurde ein voller Erfolg, denn nicht umsonst treffen sich hier jährlich an die 600 Aussteller und über 70.000 Besucher. Helmut Urban hat aber auch den Grundstein für die Urban GmbH & Co KG gelegt.

Auf dem Hof seiner Eltern setzte sich Helmut Urban unter anderem mit den Herausforderungen der so wichtigen Kälberaufzucht auseinander. Durch seine Erfahrung als Landwirt wusste er genau, worauf es ankommt. Ein Ziel war, die tägliche Arbeit bei der Kälberfütterung zu erleichtern. Er entwickelte und baute in seiner Garage einen Kälbertränkemixer. Dieser Mixer war eigentlich nur für den Betrieb Urban gedacht, bis ein Vertreter für Kälberfutter meinte: „Das könntest du gut an andere Landwirte verkaufen!“ Gesagt – getan. Nach dem Motto: „Aus der Landwirtschaft – für die Landwirtschaft“ begann mit diesem Kälbertränkemixer im Jahr 1984 eine Erfolgsstory.

Heute, 36 Jahre später, gehören 100 Mitarbeiter zum Familienunternehmen und in über 60 Ländern werden die innovativen Produkte „Made in Wüsting“ vertrieben. Urban gilt weltweit als absoluter Spezialist in der Fütterungstechnik für Kälber. 2018 wurde dem Unternehmen dafür der niedersächsische Außenwirtschaftspreis verliehen. Urban VitalControl geht in die Produktion, doch die nächste Neuheit lässt bestimmt nicht lange auf sich warten. „Die Ideen keimen schon“, lächelt Geschäftsführer Thomas Sprock vielsagend.


     www.urbanonline.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.