• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Leichtathletik

Ausnahmetalent darf nicht nach Rio

20.07.2015

Hamburg Die Reise nach Brasilien muss noch warten. Für die vorolympischen Triathlonrennen in Rio de Janeiro Anfang August ist Laura Lindemann von der Deutschen Triathlon Union (DTU) noch nicht vorgesehen. Daran wird auch ihr siebter Platz über die Sprintdistanz beim WM-Heimrennen in Hamburg nichts ändern. „Wir wollen sie nicht verheizen“, sagte DTU-Cheftrainer Ralf Ebli.

Ebli weiß, welch ein Juwel die DTU in Lindemann hat: „Sie ist ein Ausnahmetalent.“ Auch 2008-Olympiasieger Jan Frodeno zeigte sich beeindruckt von der Vorstellung der 19-Jährigen rund um die Binnenalster. „Es ist imponierend, wie beherzt sie losgeht. Sie ist eine Hoffnung für die Zukunft“, sagte der Ironman-Europameister.

„Das war viel schöner als alle Rennen, die ich bisher gemacht habe“, sagte Lindemann nach ihrer Leistung in Hamburg. „Das Rennen war sehr hart, lief aber für mich nach Plan.“ Mit ihrem siebten Platz war die Schülerin aus Potsdam die Beste der sechs deutschen Starterinnen. Siegerin wurde erneut Gwen Jorgensen aus den USA.

Erst vor drei Jahren wechselte Lindemann vom Schwimmen zum Triathlon. Am Bundesstützpunkt in Potsdam wurde sie vom dortigen Cheftrainer Ron Schmidt aufgebaut. Seit 2014 beherrscht sie den Juniorinnen-Bereich. Vor einem Jahr gewann sie erst den EM-, dann den WM-Titel. Eine Woche vor dem Rennen in Hamburg gelang ihr in Genf in ihrem letzten Juniorinnen-Jahr die erfolgreiche EM-Titelverteidigung.

Im August fährt sie dennoch nicht nach Rio, auch wenn Rebecca Robisch (10.), Anne Haug (15.), Anja Knapp (16.), Hanna Philippin (26.) und Sophia Saller (29.) in Hamburg hinter ihr landeten. Die fünf kämpfen dort um das erste Olympia-Ticket für 2016.

Weitere Nachrichten:

DTU

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.