• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Menschenmenge bei  Rosenmontagsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Entwicklungen Im Liveblog
Auto fährt in Menschenmenge bei Rosenmontagsumzug

NWZonline.de Sport Leichtathletik

Drei Speerwerfer jagen Weltmeistertitel

04.10.2019

Doha Drei Speere für ein Halleluja: Johannes Vetter, Thomas Röhler und Andreas Hofmann starten als wohl bestes Werfertrio der deutschen Leichtathletik-Geschichte bei der WM in Doha den Großangriff auf Gold. „Jeder macht sein Ding, aber trotzdem gönnen wir uns gegenseitig den Erfolg“, sagte Titelverteidiger Vetter. Einer soll zumindest durchkommen, der Traum vom historischen Dreifachsieg aber lebt.

„Es ist super offen“, meinte Olympiasieger Röhler vor der Qualifikation an diesem Samstag (15.30 Uhr/ARD), der dann am Sonntag (18.55/ZDF) zum WM-Abschluss das Finale folgt: „Acht Leute können Gold gewinnen. Der Speerwurf lebt von Überraschungen. Aber wir wollen alles geben, um keine Überraschung zuzulassen.“

Seit 2016 haben die deutschen Werfer nichts zugelassen. Bei Olympia in Rio siegte Röhler, 2017 wurde Vetter Weltmeister, bei der EM 2018 in Berlin lag Röhler vor Hofmann. Diese Dominanz wollen die „Speeris“ zehn Monate vor Olympia nicht herschenken, das hochdekorierte Trio und „Joker“ Julian Weber präsentiert sich als geschlossene Einheit.

„Wir sind menschlich alle auf einer Wellenlänge und können auch sagen: ,Okay, heute war der andere einfach besser’“, sagte Vetter (26): „Wir suchen die Fehler nicht beim anderen, wenn er weiter geworfen hat – sondern bei uns selbst.“

Die schwierigen Bedingungen in Katar – das brutale Klima und die tückische Thermik aufgrund der riesigen Klimaanlage im Stadion – sollen kein Problem werden. „Wenn du was drauf hast, kannst du auch mit einem Holzstock weit werfen“, sagte Bundestrainer Boris Obergföll.

Gut drauf war Röhler im WM-Jahr nicht immer, technische Probleme zogen sich durch seine Wettkämpfe. Dennoch geht der Jenaer zuversichtlich in den Kampf um seinen ersten WM-Titel: „Wir haben alles darangesetzt, dass wir jetzt diesen Peak zum Saisonende hinbekommen, und der Körper spricht positive Signale.“

Wie Röhler hat auch Vetter ein wackliges WM-Jahr mit großen Verletzungsproblemen hinter sich. Dennoch ist seine Stoßrichtung klar. „Ich habe jetzt 90 Meter geworfen, da wirft man um Gold mit. Und wenn es nach mir geht, hole ich wieder Gold“, sagte der Offenburger.

Hofmann, der zwar deutscher Meister ist, dem ein großer internationaler Titel aber noch fehlt, spricht ebenfalls Klartext: „Das Ziel ist immer, vorne mit dabei zu sein, das Hauptziel, ganz oben zu stehen.“

Träumen darf bei so viel Klasse erlaubt sein: Einen deutschen Dreifacherfolg gab es bei Weltmeisterschaften nur 1983 durch die DDR im Siebenkampf, ein „Triple“ in einer Wurfentscheidung schaffte noch keine Nation.

Im Schatten der großen Teamkollegen steht Weber, doch spielte der Mainzer eine zentrale Rolle bei einer der schönsten Geschichten im Vorfeld der WM. Den Kampf um das vierte Doha-Ticket hatte der deutsche Vizemeister knapp gegen den Potsdamer Bernhard Seifert verloren. Seiferts Formkurve knickte danach aber derart ein, dass er zugunsten Webers auf den WM-Start verzichtete.

Theoretisch haben auch die deutschen Diskus-Werferinnen schon an diesem Freitag (20 Uhr/ZDF) die Chance auf einen Dreifacherfolg. Neben Nadine Müller (Halle/Saale), die im Vorjahr bei der Heim-EM in Berlin Silber gewann, stehen die deutsche Meisterin Kristin Pudenz (Potsdam) und Claudine Vita (Neubrandenburg) im Finale.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.