• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Leichtathletik

Papenfuß läuft in Karlsruhe EM-Norm

20.05.2019

Karlsruhe Die starken Langstreckenläuferinnen aus dem Nordwesten sind mit einer guten Leistung in die Bahn-Saison eingestiegen. Bei der „Langen Laufnacht“ in Karlsruhe belegten Lea Meyer (VfL Löningen) und Josina Papenfuß (TSG Westerstede) über 3000 Meter Hindernis die Plätze sechs und acht.

Meyer kam nur 21 Sekunden hinter der starken Siegerin Anna Emilie Möller (Dänemark, 9:47,92 Minuten) in 10:08,34 Minuten ins Ziel. Die 18-jährige Papenfuß benötigte 10:21,05 Minuten und unterbot damit die vom Deutschen Leichtathletik-Verband geforderte Norm (10:32) für die U-20–EM in Boras (Schweden) deutlich. Die Garrelerin Karoline Sophie Löffel, die nun für den SCC Berlin startet, kam in 11:06,53 Minuten auf den 15. Platz.

Über 5000 Meter lief Christina Gerdes vom BV Garrel in 16:29,00 Minuten auf den neunten Platz. Das Rennen gewann Alina Reh in 15:12 Minuten. Damit unterbot die 21-Jährige vom SSV Ulm die Norm für die Leichtathletik-WM in Doha/Katar im Herbst.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.