• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Leichtathletik

Spelmeyer muss auf EM-Start verzichten

19.06.2018

Oldenburg Große Enttäuschung für 400-Meter-Sprinterin Ruth Spelmeyer: Die 27-Jährige vom VfL Oldenburg muss wegen einer Verletzung auf die Freiluftsaison verzichten. Damit wird die Olympia-Teilnehmerin von 2016 auch nicht bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin (7. bis 12. August) dabei sein.

„Wegen einer Stressreaktion im Schambein werde ich einige Zeit pausieren müssen“, teilte Spelmeyer am Montagabend mit: „Ich kann daher an der Sommersaison 2018 nicht teilnehmen.“

Spelmeyer wäre im Berliner Olympiastadion eine Medaillenkandidatin gewesen. Bei der Weltmeisterschaft 2017 in London hatte sie zwar den Einzug ins Finale verpasst, war in der Endabrechnung aber zweitbeste Europäerin geworden. Für das Finale der acht Besten war keine Läuferin aus Europa qualifiziert. Mit der deutschen 4x400-Meter-Staffel erreichte sie in London das Finale, wo das Quartett den sechsten Platz belegte.

„Es ist nicht immer einfach, und manchmal gibt der Körper einem eindeutige Signale. Genau das ist die Situation, in der ich mich gerade befinde“, meinte Spelmeyer weiter. Sie wolle weiterhin positiv denken und das Beste aus der Situation machen. „Ein wichtiger Teil des Sports sind Comebacks und ich werde zurückkommen – stärker und besser als vorher“, erklärte sie.

Spelmeyer hatte sich in den ersten Monaten des Jahres wie gewohnt auf eine Sommersaison vorbereitet und an Trainingslagern teilgenommen. Einen Wettkampf hatte sie in diesem Jahr allerdings noch nicht bestritten.

Hauke Richters
Leitung
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2030

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.