• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Leichtathletik

Oldenburg Marathon 2020: Neue Strecke führt vom Schlosspark zum Schloss

04.04.2020

Oldenburg /Rastede Der Wettkampfbetrieb ruht, Frühjahrsläufe sind abgesagt, Läuferinnen und Läufer trainieren mehr oder weniger auf „standby“: Wann es wieder mit Laufveranstaltungen losgeht, kann niemand wirklich sagen. Doch die meisten hoffen: So bald wie möglich. Dass größere Veranstaltungen spätestens im Oktober wieder risikofrei durchgeführt werden können, hoffen auch die Organisatoren des Oldenburg Marathon.

Der Planungsstand

„Wir planen den Oldenburg Marathon mit allen Strecken genauso weiter wie sonst. Wenn wir warten, wird es zu spät“, betont Dirk Spekker vom Orga-Team. Einzige Ausnahme: „Wir machen weniger Werbung.“ Hoffnung machen die Anmeldezahlen, die fast auf dem Vorjahresniveau liegen. „Es tröpfeln tatsächlich auch weiter Anmeldungen rein“, berichtet Spekker.

Die Strecke

Grafik: Oldenburg Marathon

Auch an der neuen Strecke wird gearbeitet, lediglich Details gilt es noch zu klären. Im dritten Jahr in Folge wird der Oldenburg Marathon außerhalb der Stadt an einem anderen Ort gestartet: 2018 war es in Bad Zwischenahn, im Vorjahr in Wardenburg, dieses Jahr in Rastede. „Die Läufer schätzen die Abwechslung“, erzählt Manfred Dobrzinsky vom Organisations-Team von den Rückmeldungen der vergangenen Jahre. Auch der Bustransfer zum Startort erinnere ein bisschen an große Marathons wie den in Boston.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Los geht’s um 9 Uhr an der Feldbreite in der Nähe vom Palais. Nach einem Schlenker nach Norden geht es über die Oldenburger Straße in den Schlosspark. Von dort machen die Läufer eine Runde über Hankhausen, Hankhausermoor, Barghornermoor und Barghorn, bevor es nach gut 16 Kilometern erneut in den Schlosspark geht. „Da ist es etwas einsam, aber trotzdem schön“, verspricht Dobrzinsky.

Vom Hirschtor geht es über Hankhausen II nach Wahnbek. „Hier geht es viel durch Wohngebiete, da hoffen wir auf viele Zuschauer“, sagt Dobrzinsky. An der Butjadinger Straße führt der Weg nach Etzhorn und von dort zu den Bornhorster Seen. Über Klein Bornhorst, Loyerende und Waterende trifft die Strecke in Donnerschwee schließlich die Stadtrunde in Oldenburg, auf der es die letzten sieben Kilometer bis ins Ziel am Schlossplatz geht.

Der Plan B

Auch für den Fall, dass der Oldenburg Marathon im Oktober 2020 doch nicht stattfinden kann, hat sich Spekker bereits Gedanken gemacht. „Wer sich jetzt anmeldet, der kann sich die Gebühr zurückerstatten lassen“, versichert er. „Eine Absage würde uns natürlich hart treffen“, ergänzt Spekker, der darauf hofft, dass in dem Fall einige Leute auf die Erstattung verzichten. Die für 2020 geplante Strecke indes würde dann genauso in 2021 gelaufen werden. Und Dobrzinsky weist darauf hin, dass man sich bereits jetzt – natürlich alleine oder mit dem gebotenen Abstand – auf der Strecke auf den Lauf vorbereiten kann.


     www.oldenburg-marathon.de 
Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.