• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Leichtathletik

Storl und Krause gewinnen Gold bei Europameisterschaft

10.07.2016

Zum dritten Mal nach 2012 und 2014 hat David Storl den Titel bei den Leichtathletik-Europameisterschaften gewonnen. Der 25-jährige Doppel-Weltmeister aus Leipzig sicherte sich in Amsterdam den Sieg mit der Saisonbestleistung von 21,31 Metern.

Michal Haratyk aus Polen wurde mit 21,19 Meter Zweiter. Bronze holte sich Tsanko Arnaudow (Portugal) mit 20,59 Metern. Tobias Dahm aus Sindelfingen erreichte mit 20,25 Metern den siebten Platz, verpasste aber die Olympia-Norm (20,50).

Auch die WM-Dritte Gesa Felicitas Krause holte sich Gold und zwar über 3000 Meter Hindernis. Die 23-Jährige aus Frankfurt setzte sich am Sonntag in 9:18,85 Minuten souverän vor der Albanerin Luiza Gega und Özlem Kaya aus der Türkei durch. Krause verfehlte den sieben Jahre alten deutschen Rekord von Antje Möldner-Schmidt lediglich um 31 hundertstel Sekunden. Die zweite DLV-Starterin Maya Rehberg wurde disqualifiziert.

Die deutsche Frauen-Sprintstaffel hat die Bronzemedaille über 4 x 100 Meter gewonnen. Tatjana Pinto, Lisa Mayer, Gina Lückenkemper und Rebekka Haase mussten in 42,48 Sekunden lediglich dem Quartett des EM-Gastgebers Niederlande (42,04) und Großbritannien (42,45) den Vortritt lassen.

Auch die Männer sicherten sich anschließend Bronze. Der deutsche Rekordhalter Julian Reus, Sven Knipphals, Roy Schmidt und Lucas Jakubczyk mussten in 38,47 Sekunden lediglich Großbritannien (38,17) und Frankreich (38,38) den Vortritt lassen.

Eine weitere Bronzemedaille holte Hochspringer Eike Onnen. Der deutsche Meister übersprang im zweiten Versuch 2,29 Meter und teilte sich den dritten Rang mit dem höhengleichen Briten Chris Baker. Den Titel gewann der Italiener Gianmarco Tamberi vor Robbie Grabarz aus Großbritannien.

Richard Ringer aus Friedrichshafen gewann überraschend die Bronzemedaille über 5000 Meter. Der 27-Jährige musste nach einem dramatischen Rennen in 13:40,85 Minuten nur den beiden zeitgleichen Spaniern Ilias Fifa und Adel Mechaal im Fotofinish den Vortritt lassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.