• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Leichtathletik

Äthiopier Legese und Aga gewinnen Tokio-Marathon

03.03.2019

Tokio (dpa) - Die Äthiopier Birhanu Legese und Ruti Aga haben den Tokio-Marathon mit Weltklassezeiten gewonnen. Legese siegte in 2:04:48 Stunden und erreichte damit die zweitschnellste Zeit in der Geschichte des Rennens.

Den Streckenrekord hält der Kenianer Wilson Kipsang, der 2017 2:03:58 Stunden brauchte. Die Veranstaltung war das erste Rennen der Serie World Marathon Majors (WMM) in diesem Jahr.

Der 24-jährige Legese gewann bei regnerischem Wetter seinen ersten Marathon, nachdem er im Januar 2018 in Dubai bei seinem Debüt als Sechster 2:04:15 Stunden gelaufen war und dann in Chicago Rang zehn belegt hatte. Genau zwei Minuten hinter Legese wurde der Kenianer Bedan Karoki Zweiter vor Vorjahressieger Dickson Chumba aus Kenia in 2:08:44.

Auch für die 24 Jahre alte Aga war es der erste Sieg über die klassische 42,195-Kilometer-Distanz. Die Zweite von Berlin 2017 und 2018 setzte sich in 2:20:40 Stunden durch vor ihren Teamkolleginnen Helen Tola (2:21:01) und Shure Demise (2:21:05).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.