• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Leichtathletik

Struff erkämpft sich Duell mit Federer

05.07.2018

Wimbledon Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff (Warstein) hat sich mit einem Marathon-Sieg in Wimbledon ein Duell mit Tennis-Superstar Roger Federer verdient. Der Warsteiner gewann am Mittwoch einen Krimi über 3:55 Stunden gegen den Aufschlaghünen Ivo Karlovic (Kroatien) 6:7 (5:7), 3:6, 7:6 (7:4) 7:6 (7:4), 13:11. Bei seiner 20. Teilnahme an einem Grand-Slam-Turnier steht der 28-Jährige erstmals in der dritten Runde.

Der Lohn für Struff ist nun das insgesamt dritte Duell mit Rekord-Grand-Slam-Sieger Federer. Zuletzt hatte er dem Schweizer bei den Australian Open im Januar gegenübergestanden und dabei ebenso klar verloren wie bei der ersten Begegnung beim Rasen-Turnier in Halle/Westfalen zwei Jahre zuvor.

Julia Görges wurde indes ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Nummer 13 der Welt besiegte die Weißrussin Vera Lapko mit 6:2, 3:6, 6:2 und steht als erste deutsche Frau unter den besten 32. Die Bad Oldesloerin hatte zuvor fünfmal nacheinander in Wimbledon in Runde eins verloren.

Zuvor war die Darmstädterin Andrea Petkovic gesundheitlich angeschlagen in der zweiten Runde gegen die Belgierin Yanina Wickmayer ausgeschieden (4:6, 3:6). Die 30-Jährige hatte dabei mit Übelkeit zu kämpfen. „Die Ärzte haben gesagt, es ist ein Magen-Darm-Virus“, erklärte Petkovic hinterher: „Nach zwei Ballwechseln waren die Beine schon komplett leer.“

Am Nachmittag hatte sie sich körperlich jedoch wieder erholt. Zumindest war sie fit genug, um an der Seite der Estin Kaia Kanepi in der ersten Runde der Doppelkonkurrenz gegen Carina Witthöft (Hamburg) und Maria Irigoyen (Argentinien) zu gewinnen.

Tatjana Maria hat in Wimbledon ein Duell mit der langjährigen Weltranglisten-Ersten Serena Williams verpasst. Die schwäbische Tennisspielerin unterlag am Mittwoch in der zweiten Runde der Französin Kristina Mladenovic klar mit 2:6, 2:6. Mallorca-Turniersiegerin Maria hatte in der ersten Runde mit einem Erfolg über die an fünf gesetzte Ukrainerin Jelina Switolina überrascht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.