• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Lemwerder

Großes Aufatmen am Montag

04.02.2020

Bardowick /Lemwerder Sie zitterten. Und zwar noch lange nach Abschluss des letzten Spieltages der Regionalliga Niedersachsen. Das hatte Gründe: Die Faustballer des Lemwerder TV kassierten am letzten Spieltag in Bardowick zunächst eine 0:3-Niederlage gegen den Wardenburger TV. Im zweiten Spiel landeten sie einen 3:1-Sieg gegen den gastgebenden TSV Bardowick – ein eminent wichtiger Sieg. Schließlich schlossen sie die Saison dank dieses Erfolges noch als Drittletzter der Tabelle ab – punktgleich mit dem Vorletzten, TSV Burgdorf. Dennoch bangten die Lemwerderaner angesichts einer Staffelreform noch bis zum Montagmorgen um den Klassenerhalt. Erst dann gab der Verband Entwarnung: Der LTV spielt auch im kommenden Winter in der Regionalliga – und zwar in der Regionalliga Nord. Burgdorf hingegen steigt in die Bezirksoberliga Hannover ab. Der LTV hat eine Punktlandung hingelegt.

Lemwerder TV - Wardenburger TV 0:3 (5:11, 8:11, 6:11). Der LTV litt an zwei Problemen: Angabe und Rückschlag. „Wir sind nicht richtig in Tritt gekommen“, sagte LTV-Spieler Patrick Bartelt. Außerdem produzierte der LTV zahlreiche Fehler, die sich wie ein roter Faden durch die gesamte Partie zogen. „Die Annahmen waren okay, und die Vorlagen kamen ans Netz.“ Indes hätten Durchschlagskraft und das Auge für die Lücken gefehlt. Das 0:3 sei verdient.

Lemwerder TV - TSV Bardowick 3:1 (10:12, 11:6, 11:3, 11:9). Im ersten Satz war die Fehlerquote ähnlich hoch wie zuvor. Hinzu kamen kleinere Unstimmigkeiten und verbesserungswürdige Vorlagen. Bardowick ging in Führung. „Aber dann sind wir in Fahrt gekommen“, sagte Bartelt. Die Lemwerderaner zwangen den Rückschläger zu Fehlern und glichen nach Sätzen aus. „In den Sätzen drei und vier haben wir genauso weitergemacht“, sagte Bartelt. Der LTV baute problemlos auf, punktete gekonnt und fuhr den Sieg ein. „Diese beiden Sätze haben uns wieder sehr viel Spaß gemacht“, sagte Bartelt, der sich aber erst am Montag über den Klassenerhalt freuen durfte.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.