• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Lemwerder

             soziales: Der Kreativität freien Lauf lassen

05.06.2018

Lemwerder Was die anderen wohl sagen werden, wenn sie von der Arbeit kommen? Ganz gespannt sind Charly, Richard, Harald und Manfred, wenn sie unter den „wachsamen“ Augen von Angela Meyer jeden zweiten Mittwoch zusammen mit Holger Johannesmann in der Holzwerkstatt der Seniorentagesstätte im Wohnverbund des CVJM-Sozialwerks kreativ tätig werden.

Dieses Mal wurde vor dem Wohnheim an der Schlesischen Straße der dekorative, kleine Zaun aufgestellt, an dem alle seit Jahresbeginn mit Schleifpapier, Bohrer oder Pinsel eifrig gewerkelt haben. Mit Wasserwaage und Akkuschrauber ging es bei der Montage des Blickfangs noch einmal handfest zur Sache.

Nachdem er im vergangenen Sommer angesprochen wurde, leitet Holger Johannesmann seit Oktober ehrenamtlich die Holzwerkstatt. Angesichts der netten Atmosphäre, die er dort vorfand, konnte er einfach nicht ablehnen, begründet Johannesmann augenzwinkernd sein Engagement. Je nach Unterstützungsbedarf sollen die „Tischler“ so viel wie möglich selbstständig arbeiten. Johannesmann bereitet die Holzarbeiten zu Hause vor. Und voller Begeisterung sind seine vier „Jungs“ dann bei der Arbeit, während Mitbewohnerin Angela Meyer das Treiben vom Sessel aus genau verfolgt.

Hübsche Vogelfutterhäuser, Schlüsselbretter, Weihnachtsbäume, die sogar Beleuchtung haben, oder Deko-Vögel für den Vorgarten sind so schon entstanden. Als nächstes sollen Hinweisschilder und Wegweiser gebaut werden, die die Orientierung im Haus erleichtern, so der Plan. Entscheidend ist allerdings jedes Mal, wozu die Bewohner Lust haben.

Holger Johannesmann hat viele gute Ideen, loben die beiden Mitarbeiterinnen der Tagesstätte, Sabine Stehnken und Marion Materny, die als Beweis auf die von ihm entwickelten Schleifbretter zeigen.

Darüber, dass es vormittags neben der Sitzgymnastik, dem Kochen, Basteln, Spülen oder Musizieren nun ein Angebot gibt, dass speziell Männer anspricht, sind die beiden Mitarbeiterinnen genauso froh wie Leiterin Juliana Dudek. Es wird angeboten, während all die anderen Bewohner in den Elsflether oder Delmenhorster Werkstätten arbeiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.