• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 27 Minuten.

Nach Eurofighter-Unfall
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab

NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Lemwerder

Ortswehr feiert 90-jähriges Bestehen

10.02.2014

Altenesch Anders, als in den ruhigen Jahren zuvor, gab es für die Feuerwehr Altenesch 2013 viel zu tun. Zu 15 Brandeinsätzen und vier Hilfeleistungen wurden die Einsatzkräfte gerufen, hieß es bei der Jahreshauptversammlung im Bericht von Ortsbrandmeister Holger Schläger.

Zehn Mal hatten die Brandmeldeanlagen der AWo-Häuser, der Lürssen-Werft oder des Gymnasiums die Retter auf den Plan gerufen. Zu Atemschutzgeräten und Schläuchen mussten die Mitglieder der Ortswehr dann erstmalig am 15. Juli greifen, um einen Zimmerbrand an der Stedinger Straße zu bekämpfen. Das Sturmtief „Christian“ sorgte schließlich für genauso viel Arbeit wie „Xaver“. Bei dem mit „Xaver“ einhergehenden Hochwasser mussten rund 4000 Liter Wasser pro Minute im Bereich des Fähranlegers abgepumpt werden, berichtete Gemeindebrandmeister Hartwig Sondag. Das Hubtor erwies sich dabei als genauso undicht wie die neue, inzwischen überarbeitete Spundwand direkt daneben.

29 aktive Kameraden, 14 Alterskameraden sowie 16 Jugendliche gehören aktuell zur Ortswehr Altenesch. Neben Einsätzen und Übungen absolvierten die Ehrenamtlichen etwa 1250 Stunden an Dienstabenden sowie weitere 400 Stunden für Aus- und Weitebildungen.

Großes Engagement zeigt auch seit vielen Jahren Martin Rethorn, der von Bürgermeisterin Regina Neuke und dem Gemeindebrandmeister zum Hauptlöschmeister befördert wurde. Zwei Ämter hatte er anderthalb Jahrzehnte inne: Er brachte sich als Zeug- und Gerätewart ein. Bei der Wahl des neuen Ortskommandos gab er jedoch das Amt des Gerätewarts an Olaf Raupach ab. Über die Beförderung zum Löschmeister und eine Wiederwahl zu einem der drei Gruppenführer konnte sich Christian Meyer freuen. Jugendwart Aaron Schippers und Frank Sudbrink wurden ebenfalls als Gruppenführer wiedergewählt. Zu Feuerwehrfrauen und -männern wurden Malin Döhle, Jörg Erlay sowie Werner Hanke ernannt, der auch zum neuen Funkwart gewählt wurde. Atemschutzwart bleibt Ralf Mehldau, und Dieter Runge, der sein Amt als stellvertretender Jugendwart abgab, bleibt nicht nur als Jugendbetreuer aktiv, sondern auch als Schriftführer. Neu in den Festausschuss gewählt wurde Fabian Lekat.

Nachdem im letzten Jahr die Altenescher Jugendfeuerwehr ihr zehnjähriges Bestehen feiern konnte, lockt am 5. Juli wieder eine tolle Veranstaltung nach Altenesch. Das 90-jährige Bestehen der Ortswehr und 60 Jahre Heimatverein sollen gemeinsam gefeiert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.