„Land lässt die Sau raus – Tierwohl: Minister wirbt mit Millionen-Prämie für mehr Freiheit und Weideprogramm“, Titelseite, 7. September

Die Haltung von Sauen in körpergroßen Kastenständen ist nicht nur nicht tiergerecht, sondern eine tierquälerische Maßnahme, die dazu dient, Profit in der industriellen Nutztierhaltung zu erwirtschaften. Die Hälfte ihres Daseins sind die intelligenten und bewegungsfreudigen Tiere eingezwängt in Käfige, die nicht breiter als 70 cm sind und damit schmaler als die Standhöhe der Sauen. Artspezifische Verhaltensweisen werden massiv eingeschränkt, Verletzungen an Klauen und Schultern sind nicht ungewöhnlich. Würde man einem Pferd oder Hund ein solches Haltungssystem zumuten, wäre der Aufschrei in der Gesellschaft ungeheuer, Anzeigen wären die Folge (...).

Dr. Hans-Heinrich Fiedler Oldenburg